Filmfestival "Max Ophüls Preis" sucht Privatunterkünfte

Saarbrücken. Die Organisatoren des 34. Filmfestivals "Max Ophüls Preis" suchen Bürger, die dazu bereit sind, Gäste des Festivals - Schauspieler, Regisseure - während der Festivalwoche aufzunehmen. Das Festival läuft vom 21. bis zum 27. Januar. Das teilen die Festival-Organisatoren mit. Die Gäste sind "Nachwuchstalente aus der deutschsprachigen Filmbranche"

Saarbrücken. Die Organisatoren des 34. Filmfestivals "Max Ophüls Preis" suchen Bürger, die dazu bereit sind, Gäste des Festivals - Schauspieler, Regisseure - während der Festivalwoche aufzunehmen. Das Festival läuft vom 21. bis zum 27. Januar. Das teilen die Festival-Organisatoren mit. Die Gäste sind "Nachwuchstalente aus der deutschsprachigen Filmbranche". Die Gastgeber sollten in der Innenstadt wohnen. "Ob eine Couch im Wohnzimmer oder ein Feldbett - jede Schlafmöglichkeit heißt, dass ein weiteres, junges Filmteam-Mitglied an dem Festival teilnehmen kann", erläutern die Organisatoren: "Besonders Nachwuchs-Filmemachern liegt es am Herzen, während ihrer oftmals ersten Filmpräsentation, ihren ersten öffentlichen Schritten durch die Filmwelt, von ihrem Team begleitet zu werden. Deshalb möchten sie mit möglichst vielen Mitarbeitern anreisen. Doch jedem Filmcrew-Mitglied eine Unterkunft in einem Saarbrücker Hotel zu gewährleisten, übersteigt die Kapazitäten des Festivals und der Filmschaffenden." Nach über hundert erfolgreichen Vermittlungen im Vorjahr setzten die Organisatoren auch fürs 34. Filmfestival "Max Ophüls Preis" auf die Kontaktfreudigkeit und Herzlichkeit der Saarbrücker und Saarbrückerinnen, die in der Innenstadt wohnen. Als Gegenleistung laden die Festival-Organisatoren alle Gastgeber zur "Filmparty" am 26. Januar ins Saarbrücker E-Werk ein. redKontakt: Tel. (06 81) 90 68 90, E-Mail: info@max-ophuels-preis.de.