Feuerwerkskörper verirrt sich in Garage

Feuerwerkskörper verirrt sich in Garage

Kreis Neunkirchen. Keine ruhige Minute hatten die Beamten der Polizeiinspektion Neunkirchen in der Silvesternacht und in den ersten Stunden des neuen Jahres. Insgesamt 43 Mal mussten sie zwischen 20 Uhr und 7 Uhr ausrücken, um bei Bränden, Unfällen und Streitigkeiten einzugreifen

Kreis Neunkirchen. Keine ruhige Minute hatten die Beamten der Polizeiinspektion Neunkirchen in der Silvesternacht und in den ersten Stunden des neuen Jahres. Insgesamt 43 Mal mussten sie zwischen 20 Uhr und 7 Uhr ausrücken, um bei Bränden, Unfällen und Streitigkeiten einzugreifen. " Es war dennoch ein üblicher Jahreswechsel mit all seinen Facetten", zog Dienstgruppenleiter Christian Keller am Neujahrstag Bilanz. So wurden bei einem Verkehrsunfall in der Lindenallee Begrenzungssteine auf die Fahrbahn geschleudert. Zwei nachfolgende Fahrzeuge wurden dadurch erheblich beschädigt.Für die Feuerwehr in der Kreisstadt blieb es in der Silvesternacht bei einem Einsatz. In der Friedrich-Ebert-Straße hatte sich ein Feuerwerkskörper in eine offene Garage verirrt, und dort gelagerte Wertstoffsäcke entzündet. In Elversberg brannte ein Papiercontainer in der Ringstraße.

Die Feuerwehr Ottweiler musste bei zwei Bränden eingreifen. Noch vor Mitternacht brannte in Mainzweiler ein Holzschuppen und Unrat. Auch hier gehen die Beamten der Polizei davon aus, dass ein Feuerwerkskörper den Brand auslöste. Hoher Sachschaden entstand am frühen Morgen bei einem Feuer in der Bleichstraße in Ottweiler. Ein Anhänger zum Transport von Motorrädern stand beim Eintreffen der Wehr in Flammen. Der Anhänger sowie ein wertvolles Motorrad wurden dabei komplett zerstört. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich. Wie dieser Brand entstand ist noch unklar.

Ähnlich wie in Neunkirchen sieht die Bilanz der Polizeiinspektion in Illingen aus. Die Beamten mussten 15 Mal ausrücken. In Schiffweiler wurde bei einer Schlägerei eine Person verletzt. Wie in vielen Fällen, war auch hier eine Überdosis Alkohol wohl der Auslöser. In Wustweiler wurde der Briefkasten der Postagentur in der Bahnhofstraße durch einen Feuerwerkskörper in Brand gesetzt, und der Inhalt zerstört. In Heiligenwald musste die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brand im Gewerbepark ausrücken, der sich als Fehlmeldung herausstellte. ard

Mehr von Saarbrücker Zeitung