1. Saarland

Feuerwehr, Fußball und Musik

Feuerwehr, Fußball und Musik

Hermann-Röchling-Höhe. Im Juli wurde Philip Bauer 16 Jahre alt. Jetzt wartet der junge Mann auf Post. In einem Schreiben wird ihm die Freiwillige Feuerwehr Völklingen demnächst mitteilen, dass er die Altersgrenze der Jugendwehr erreicht hat. Gibt der Arzt anschließend grünes Licht, steht der Übernahme in den aktiven Dienst nichts mehr im Weg

Hermann-Röchling-Höhe. Im Juli wurde Philip Bauer 16 Jahre alt. Jetzt wartet der junge Mann auf Post. In einem Schreiben wird ihm die Freiwillige Feuerwehr Völklingen demnächst mitteilen, dass er die Altersgrenze der Jugendwehr erreicht hat. Gibt der Arzt anschließend grünes Licht, steht der Übernahme in den aktiven Dienst nichts mehr im Weg."Dann kann ich endlich an den Übungen teilnehmen", berichtet der zukünftige Feuerwehrmann im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. Bis zu seinem ersten Einsatz muss er sich allerdings noch etwas gedulden, im Januar beginnt erst mal die Grundausbildung.

Weniger Theorie als bei der Jugendwehr, hofft Philip, steht bei den älteren Kollegen auf dem Programm. Die ersten sechs Jahre bei der Truppe haben ihm prima gefallen. Vor allem an die Löschangriffe bei den Übungen des Nachwuchses und an die schönen Zeltlager erinnert er sich gerne.

Der Job des Maschinisten würde ihn bei der Wehr reizen. "Das wäre schon cool" sagt Philip. Die Chancen stehen wohl nicht schlecht, Anfang August begann der Völklinger seine Lehre als Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik. "Die Arbeit macht Spaß", stellt der Auszubildende nach den ersten Wochen zufrieden fest. Von großen Baggern und Maschinen war er schon als kleiner Knirps fasziniert.

Neben dem Beruf und der Feuerwehr widmet sich Philip der Musik. Er spielt Gitarre. Und der geliebte Fußball kommt natürlich auch nicht zu kurz. Im Gegensatz zum Feuerwehrgerätehaus in der Stadtmitte liegt der Fußballplatz praktisch direkt vor der Haustür. Seine Kicker-Karriere begann Philip im Tor. Als er merkte, dass sein Team ständig verlor, zog es ihn aufs Feld. Die Entscheidung, Manndecker zu werden, war wohl richtig. In der letzten Saison wurde der Dortmund-Fan Meister und stieg mit der B-Jugend des SV Hermann-Röchling-Höhe auf.

Neben Mutter Ursula, Vater Thomas und Bruder Julian (20) gehören noch Golden Retriever Balu und Kater Tom zur Familie. Auf der Hermann-Röchling-Höhe fühlen sich alle wohl. "Ich will hier nicht mehr weg", sagt Philip. Es ist ruhig. Die Nachbarn sind nett. Die Freunde wohnen um die Ecke. Kurze Wege reichen auch für die täglichen Besorgungen: Es gibt eine Sparkasse, ein Schreibwarengeschäft, eine Kneipe. Fleisch und Brot kann man auch einkaufen. Familie Bauer ist sich einig: "Die Hermann-Röchling-Höhe ist der schönste Stadtteil Völklingens!"