Feuer zerstört Wohnhaus in Bexbach: Familie kann sich retten

Bexbach. Ein eineinhalbstöckiges Wohnhaus in der Bexbacher Schillerstraße ist bei einem Brand am Sonntagmorgen weitgehend zerstört worden. Die drei Hausbewohner konnten sich unverletzt rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein Feuerwehrmann zog sich leichte Verletzungen zu, als der Schornstein herabstürzte, hieß es. Der erwachsene Sohn, der im Obergeschoss schlief, bemerkte den Brand gegen 5

Bexbach. Ein eineinhalbstöckiges Wohnhaus in der Bexbacher Schillerstraße ist bei einem Brand am Sonntagmorgen weitgehend zerstört worden. Die drei Hausbewohner konnten sich unverletzt rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein Feuerwehrmann zog sich leichte Verletzungen zu, als der Schornstein herabstürzte, hieß es. Der erwachsene Sohn, der im Obergeschoss schlief, bemerkte den Brand gegen 5.20 Uhr, als er durch einen Rauchmelder geweckt worden war. Die Feuerwehr war mit 15 Fahrzeugen mehrere Stunden lang im Einsatz. Obergeschoss und Treppenhaus des Einfamilienhauses brannten komplett aus. In den übrigen Zimmern richteten die Hitze und das Löschwasser große Schäden an. Das Haus ist daher unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar. Nachbarn und Bekannte halfen der betroffenen Familie gestern spontan mit Kleidung und Unterkunft. red