Polizei ermittelt: Feuer in Wiebelskirchen war Brandstiftung

Polizei ermittelt : Feuer in Wiebelskirchen war Brandstiftung

Der Brand im Neunkircher Stadtteil Wiebelskirchen, bei dem am Dienstagabend ein Mensch ums Leben kam, ist nicht auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

Der Brand im Neunkircher Stadtteil Wiebelskirchen, bei dem am Dienstagabend ein Mensch ums Leben kam, ist nicht auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war das Feuer durch „menschliches Handeln“ im Treppenhaus ausgebrochen. Ob es sich um vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung handele, sei noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Polizei gegenüber der SZ. Bislang gebe es keinen Verdächtigen, die Ermittlungen dauerten an. Die Polizei hofft, dass Zeugen weitere Erkenntnisse bringen könnten.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter Tel. (06 81) 962 21 33