1. Saarland

Fest der Begegnung in der Bliestalhalle

Fest der Begegnung in der Bliestalhalle

Ob Zillertaler Hochzeitmarsch oder Breakdance, ob afrikanische Gute-Laune-Musik oder deutsche Schlagerlieder, in den verschiedenen Gruppen der Lebenshilfe-Einrichtungen im Saarland wird in diesen Tagen eifrig geprobt und geübt. Denn bis zum Fest der Begegnung am Pfingstsamstag sollen die Vorführungen sitzen.

Das Besondere des Festes der Begegnung ist nämlich das Bühnenprogramm. Denn dieses gestalten Behindertengruppen aus dem ganzen Saarland selbst. Schon Wochen vorher laufen deshalb die Proben an.

Über 800 Besucher

Das 15. Fest der Begegnung startet am Pfingstsamstag, 18. Mai, um 13.30 Uhr in der Bliestalhalle in Oberthal. Gemeinsame Veranstalter sind der Landesverband der Lebenshilfe, der Landkreis St. Wendel und der SZ-Wohltätigkeitsverein "Hilf-Mit!". Unterstützt werden sie von der Gemeinde und der DJK Oberthal. In den vergangenen Jahren kamen immer mehr als 800 Besucher zu dem Fest. So viele sollen es auch in diesem Jahr werden, hoffen die Veranstalter. Sei es Tanz, Musik oder Gesang, 18 verschiedene Vorführungen stehen auf dem Programm. Die Moderation wird erneut Ina Thiesen übernehmen. Bereichert wird das Fest durch weitere Aktivitäten. So können die Gäste bei der Lebenshilfe Saarlouis Blumenvasen anfertigen, Tüten bemalen und bekleben. Die Eric-Carle-Schule aus Mainzweiler stellt Bilder und Exponate aus, ebenso die Lebenshilfen St. Wendel und Obere Saar. Natürlich hat auch SZ-Maskottchenn Klecks Klever sein Kommen zugesagt. Freude pur, das ist das Markenzeichen des Festes der Begegnung an Pfingstsamstag in der Bliestalhalle in Oberthal, dem Fest von behinderten und nicht behinderten Menschen im Saarland. Der Eintritt ist wie immer frei.