1. Saarland

Ferrari, Bentley, Rolls-Royce und Co.: seltene Autos im Saarland

Luxusautos, Oldtimer und Co. : Wo gibt’s Raritäten auf den Straßen im Saarland?

Für viele ist das Auto nicht einfach nur ein Fortbewegungsmittel. Es ist Statussymbol, Sammlerstück, geliebtes Hobby – oder auch ein bisschen Luxus. Allein 157 Ferraris sind im Saarland zugelassen – und sie sind nicht die einzigen Luxuswagen. Auf den hiesigen Straßen tummeln sich diverse seltene und teure Marken. Aber in welchem Kreis gibt es wohl die meisten?

Die Zulassungsstellen haben genau im Blick, welche Marken wie häufig zugelassen sind. Von den 163 Ferraris, die im Saarland unterwegs sind, sind die meisten – nämlich 54 – unter dem Kennzeichen SB für Saarbrücken zugelassen. Aber auch in den anderen Kreisen sind die sportlichen italienischen Karossen vertreten: In Saarlouis sind 28 Ferraris zugelassen, in St. Wendel 23, in Neunkirchen 19, in Merzig 15, im Saarpfalz-Kreis unter dem Kennzeichen HOM elf, in Völklingen sieben und in St. Ingbert sechs.

Ferrari ist nicht die einzige Nobelmarke, die im Saarland unterwegs ist. Sie ist sogar eine der häufigeren. Maserati zum Beispiel gibt es im Saarland nur 130 – auch wieder die meisten in Saarbrücken, nämlich 54. In Saarlouis sind insgesamt 24 Maserati zugelassen, in Merzig 21, im Saarpfalz-Kreis und in Neunkirchen jeweils zehn. Mit IGB-Kennzeichen sind sieben Autos unterwegs, mit VK-Kennzeichen fünf und mit WND-Kennzeichen drei.

Noch deutlich seltener sind Bentley mit 31 im gesamten Saarland: 15 in Saarbrücken, sieben in Saarlouis, vier in Neunkirchen, jeweils zwei im Kreis Merzig-Wadern und im Saarpfalz-Kreis und einer in St. Wendel. Lamborghini sind 22 zugelassen – und hier führt der Kreis St. Wendel mit acht, gefolgt von Saarbrücken mit sechs und Neunkirchen mit fünf. Zwei Lamborghini gibt es im Kreis Merzig-Wadern und einen in Saarlouis. Rolls-Royce gibt es insgesamt sogar nur 19: zehn in Saarbrücken, fünf in Saarlouis und jeweils einen in St. Wendel, Merzig-Wadern, Neunkirchen und im Saarpfalz-Kreis.

Neben den Klassikern der Nobelschlitten begeistern sich auch einige Saarländer für das noch recht junge Unternehmen Tesla. Insgesamt sind 71 Autos dieser Marke zugelassen, 31 in Saarbrücken, elf im Saarpfalz-Kreis, neun in Neunkirchen, acht in Saarlouis, fünf in Merzig, vier in St. Wendel und drei in St. Ingbert. Angesichts dieser Zahlen wirken Marken wie Jaguar und Porsche fast wie Massenware: 824 Autos der Marke Jaguar sind im Saarland zugelassen, Porsche gibt es sogar stolze 4181 Mal.

Dabei sind die teuren Marken nicht die einzigen Hingucker, die den Saarländern auf den Straßen begegnen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Autos, die durch ihr hohes Alter bestechen – und dafür oftmals noch ganz hervorragend aussehen. Insgesamt sind fast 1300 Autos im Saarland zugelassen, die 50 Jahre oder älter sind: davon 399 in Saarlouis, 339 in St. Wendel, 305 in Saarlouis, 295 in Neunkirchen, 215 in Merzig-Wadern, 142 im Saarpfalz-Kreis und 60 in St. Ingbert.

Und auch wenn es im Saarpfalz-Kreis relativ wenige alte Autos gibt: Der älteste der Alten steht genau dort und hat ganze 111 Jahre auf dem Buckel. Es handelt sich dabei nach Angaben einer Sprecherin des Kreises um das französische Modell Clément-Bayard, Baujahr 1907.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Außergewöhnliche Autos im Saarland