Felsberg: Aufstieg zum Kunzler-Abschied?

Felsberg: Aufstieg zum Kunzler-Abschied?

Felsberg. Schafft der SV Felsberg durch die Hintertür noch den Aufstieg in die Bezirksliga Saarlouis? Derzeit steht die Mannschaft von Trainer Michael Kunzler auf Tabellenplatz drei der Kreisliga A Saar. Der SV Wallerfangen auf Rang zwei hat zwei Punkte mehr als der SVF - allerdings auch schon ein Spiel mehr absolviert

Felsberg. Schafft der SV Felsberg durch die Hintertür noch den Aufstieg in die Bezirksliga Saarlouis? Derzeit steht die Mannschaft von Trainer Michael Kunzler auf Tabellenplatz drei der Kreisliga A Saar. Der SV Wallerfangen auf Rang zwei hat zwei Punkte mehr als der SVF - allerdings auch schon ein Spiel mehr absolviert. "Wenn wir unsere restlichen Spiele alle gewinnen, werden wir also auf jeden Fall Zweiter", sagt Kunzler vor dem Heimspiel seiner Mannschaft an diesem Samstag um 16.15 Uhr gegen den Tabellen-13., den FC Fraulautern-Steinrausch. Sollte Felsberg am Ende der Saison tatsächlich auf Platz zwei stehen (der Titel ist bei acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer Friedrichweiler wohl kein Thema), würde der SV ein Entscheidungsspiel um den Bezirksliga-Aufstieg gegen den Zweiten der Kreisliga A Warndt bestreiten. Darum streiten sich noch der FSV Lauterbach, der SC Großrosseln II und die DJK Püttlingen. "Ein Aufstieg wäre natürlich ein schöner Abschied für mich", sagt Kunzler. Er hört am Saisonende nach vier Jahren in Felsberg auf. Sein Nachfolger wird der derzeitige Spielführer Michael Quirin. Kunzler weiß noch nicht, was er nächste Saison macht. "Wenn ein interessantes Angebot kommt, mache ich vielleicht als Trainer weiter. Ansonsten werde ich mal pausieren", erklärt er. sem

Mehr von Saarbrücker Zeitung