FDP: Wie vertragen sich Pläne mit der Parkplatznot?

FDP: Wie vertragen sich Pläne mit der Parkplatznot?

St. Ingbert. "Das Leibniz-Gymnasium ist eine über den Saarpfalz-Kreis hinweg angesehene Schule und für St. Ingbert sicherlich ein Aushängeschild in Sachen Bildung", meint die St. Ingberter FDP. Daher sei es erfreulich, dass der Kreis stark in St. Ingbert investiert

St. Ingbert. "Das Leibniz-Gymnasium ist eine über den Saarpfalz-Kreis hinweg angesehene Schule und für St. Ingbert sicherlich ein Aushängeschild in Sachen Bildung", meint die St. Ingberter FDP. Daher sei es erfreulich, dass der Kreis stark in St. Ingbert investiert. Mehrere Anfragen von Anwohnern in der Nachbarschaft des zukünftigen Erweiterungsbaus des Leibniz-Gymnasiums sind für die Liberalen in St. Ingbert jedoch Anlass, zur geplanten und seitens der Stadt genehmigten Bebauung eine Anfrage an die Stadtverwaltung zu stellen, wie FDP-Ortsratsmitglied Martina Kirsch in einer Pressemitteilung betont.In der Anfrage möchte die St. Ingberter FDP informiert werden, ob die Anwohner über das Bauvorhaben informiert wurden. Schließlich sei das geplante Gebäude zur Albert-Weisgerber-Allee hin fünfgeschossig. Eine weitere Frage sei, wie das erhöhte Verkehrsaufkommen gelenkt und der bereits bestehenden Parkplatznot Abhilfe geschaffen werden soll. Zudem will die FDP beantragen, dass ein Vertreter des Kreises den Ortsrat über das Bauvorhaben mit seinen Auswirkungen informiert. red