FDP verwendet SR-Fernsehmaterial im Internet

FDP verwendet SR-Fernsehmaterial im Internet

Saarbrücken. Ausgefeilte Internetauftritte sind für Parteien heute Pflicht. Dazu zählt, dass sich Politiker in Wort und bewegtem Bild vorstellen. Viele Parteien haben daher eigene Leute, die Aufnahmen bei öffentlichen Auftritten der Politiker machen. Was den oft eher amateurhaften Charakter der Filmchen erklärt

Saarbrücken. Ausgefeilte Internetauftritte sind für Parteien heute Pflicht. Dazu zählt, dass sich Politiker in Wort und bewegtem Bild vorstellen. Viele Parteien haben daher eigene Leute, die Aufnahmen bei öffentlichen Auftritten der Politiker machen. Was den oft eher amateurhaften Charakter der Filmchen erklärt. Wer im Internetportal "Youtube" aber nach Auftritten des Ex-FDP-Wirtschaftsministers Christoph Hartmann und seines Parteifreundes Karl-Josef Jochem sucht, staunt über die exzellente Qualität der Ausschnitte, die da von der "FDP Saar" hochgeladen wurden. Sie stammen aus der Landtagssitzung am 26. Januar. Über acht Minuten redet Hartmann, Jochem drei Minuten. Unschwer erkennt man am Logo: Es handelt sich um Material des SR, der die Debatte übertragen hatte.Die Rechte für diese Beiträge liegen beim Sender, erklärt SR-Pressesprecher Peter Meyer. Eine Partei könne diese nicht einfach verwenden. Von einer entsprechenden Anfrage der FDP wisse man aber bislang nichts, so Meyer: "Wir gehen der Sache nach. Sollte die FDP nicht angefragt haben, müssen wir dafür sorgen, dass sie das Einstellen unterlässt." Bei den Saar-Liberalen zeigte man sich überrascht, wusste auch nicht, wer nun die TV-Ausschnitte hochgeladen hat, will dies aber aufklären. "Wir gehen davon aus", so Sprecherin Petra Meiser, "dass dies mit dem SR abgestimmt wurde." oli

Mehr von Saarbrücker Zeitung