1. Saarland

FDP: Organisierte Bettler setzen Hunde gegen ihre Natur ein

FDP: Organisierte Bettler setzen Hunde gegen ihre Natur ein

Saarlouis. Gut ein Dutzend organisierter Bettler nutzen derzeit in Saarlouis die Tierliebe von Bürgerinnen und Bürgern aus, indem sie mit Hilfe von kleinen Hunden, teilweise Welpen, um Geld bitten, hat der FDP-Stadtverband Saarlouis beobachtet. "Die Tiere werden zur Geschäftemacherei missbraucht", kritisiert Jörg Arweiler, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Stadtverbandes

Saarlouis. Gut ein Dutzend organisierter Bettler nutzen derzeit in Saarlouis die Tierliebe von Bürgerinnen und Bürgern aus, indem sie mit Hilfe von kleinen Hunden, teilweise Welpen, um Geld bitten, hat der FDP-Stadtverband Saarlouis beobachtet. "Die Tiere werden zur Geschäftemacherei missbraucht", kritisiert Jörg Arweiler, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Stadtverbandes. Er vermutet, dass wie anderswo in Deutschland die Hunde nur tagsüber zum Betteln eingesetzt und abends wieder abgeliefert würden. "Die jungen Tiere müssen dazu, entgegen ihrer Natur, stundenlang in der Kälte still und ruhig ausharren, um Opfer anzulocken." Dahinter stehe eine bundesweite Organisation. "Auch Saarlouis ist nun im Griff dieser Organisation."

"Aktiv kontrollieren"

Arweiler fordert das lokale Ordnungsamt der Stadt auf, hier aktiv zu kontrollieren, sanktionieren und notfalls Platzverweise auszusprechen. Fraktionschef Wolfgang Krichel kündigte an, das Thema in dern Stadtrat zu bringen. we