1. Saarland

FDP Nonnweiler distanziert sich vom Vorsitzenden Lukas

FDP Nonnweiler distanziert sich vom Vorsitzenden Lukas

Nonnweiler. Nicht nur verwundert, sondern entsetzt reagiert der FDP-Ortsverband Nonnweiler auf die neu gegründete Fraktion "Allianz für Nonnweiler" im Gemeinderat. Diese besteht aus dem FDP-Ratsmitglied Michael Lukas und dem Linken-Ratsmitglied Roland Riemann (wir berichteten)

Nonnweiler. Nicht nur verwundert, sondern entsetzt reagiert der FDP-Ortsverband Nonnweiler auf die neu gegründete Fraktion "Allianz für Nonnweiler" im Gemeinderat. Diese besteht aus dem FDP-Ratsmitglied Michael Lukas und dem Linken-Ratsmitglied Roland Riemann (wir berichteten). Über das Vorhaben ihres Vorsitzenden Lukas sei der Nonnweiler Ortsverband nicht informiert worden, so das Vorstandsmitglied Stefan Schmitt in einer Pressemitteilung. Schmitt, FDP-Ortsratsmitglied in Sitzerath, schreibt: "Der Vorstand des FDP-Ortsverbandes Nonnweiler distanziert sich offiziell von der "Allianz für Nonnweiler". Ein Fraktionsstatus auf Gemeindeebene ist sicherlich wünschenswert, nicht jedoch mit einem Anhänger der Linkspartei. Die politischen Wertevorstellungen beider Parteien klaffen derart auseinander, dass sich eine Zusammenarbeit auch auf Gemeindeebene verbietet."Michael Lukas vertrete die FDP neben dem Gemeinderat zudem im Kreistag St. Wendel sowie im Ortsrat Sitzerath. Schmitt weiter: "Die Bürger sprachen bei der Kommunalwahl 2009 der FDP ihr Vertrauen aus. Die starken Ergebnisse aus dem Superwahljahr verpflichten die Mandatsträger in erster Linie zu verantwortungsvollen Handeln gegenüber ihren Wählern. Eine Allianz mit der Linkspartei schwebte den Bürgern dabei sicher nicht vor." Über das weitere Vorgehen werde in Abstimmung mit dem Landes- und Kreisverband beraten, so der FDP-Politiker. vf