1. Saarland

FDP-Landesvorstand einigt sich auf Personal-Tableau für Parteiführung

FDP-Landesvorstand einigt sich auf Personal-Tableau für Parteiführung

Saarbrücken. Der FDP-Landesvorstand hat sich am Donnerstag darauf verständigt, dem Parteitag am Samstag kommender Woche ein Personaltableau für die künftige Parteiführung vorzuschlagen. Wie Parteichef Christoph Hartmann mitteilte, empfiehlt das Gremium, ihn als Landeschef zu bestätigen und Rüdiger Linsler (Foto: SZ) zum Generalsekretär zu wählen

Saarbrücken. Der FDP-Landesvorstand hat sich am Donnerstag darauf verständigt, dem Parteitag am Samstag kommender Woche ein Personaltableau für die künftige Parteiführung vorzuschlagen. Wie Parteichef Christoph Hartmann mitteilte, empfiehlt das Gremium, ihn als Landeschef zu bestätigen und Rüdiger Linsler (Foto: SZ) zum Generalsekretär zu wählen.

Ferner sollen "bis zu fünf Stellvertreter" des Parteichefs gewählt werden. Der Personalvorschlag für die Vize-Posten sieht Manfred Baldauf, Wolfgang Krichel, Oliver Luksic und zwei Mitglieder des FDP-Kreisverbands Saarbrücken-Stadt vor, die am Montag vom Kreisvorstand bestimmt werden. Wie die SZ aus Parteikreisen erfuhr, sind Martina Engel-Otto, Nathalie Zimmer und Marie Bender für die beiden Plätze im Gespräch.

Schriftführer soll Michael Rinkes, Schatzmeister anstelle von Horst Hinschberger Rainer Keller werden. Hinschberger gehört dem Vorstand aber als Fraktionschef ohnehin weiter an. Von den verbleibenden Beisitzer-Posten sollen zwei nach dem Willen der Parteiführung an Christian Schmitt (Kreisverband St. Wendel) und Patrick Maurer (Kreisverband Merzig-Wadern) gehen.

Laut Hartmann kandidieren der bisherige Generalsekretär Jorgo Chatzimarkakis, Landtags-Vizepräsident Karl-Josef Jochem, Silvia Fischer und Marion Etringer nicht mehr für den Vorstand. Die Bundeschefin der Liberalen Frauen, Doris Buchholz, will auch ohne eine entsprechende Vorstandsempfehlung als stellvertretende Landesvorsitzende kandidieren. Die Mitgliederversammlung der Liberalen Frauen habe sie einmütig vorgeschlagen, sagte Buchholz. Offen ist, ob auch Sebastian Greiber für einen der Stellvertreter-Posten antritt. nof