1. Saarland

FDP-Kreisverband entzieht Michael Lukas das Vertrauen

FDP-Kreisverband entzieht Michael Lukas das Vertrauen

St. Wendel. Isoliert ist der FDP-Politiker Michael Lukas aus Nonnweiler innerhalb seiner Partei. Denn nach dem Nonnweiler FDP-Ortsverband distanzierte sich auch der St. Wendeler Kreisverband von Lukas.Der Grund: Lukas bildet mit dem Linken-Politiker Roland Riemann im Nonnweiler Gemeinderat eine Zwei-Mann-Fraktion "Allianz für Nonnweiler" (wir berichteten)

St. Wendel. Isoliert ist der FDP-Politiker Michael Lukas aus Nonnweiler innerhalb seiner Partei. Denn nach dem Nonnweiler FDP-Ortsverband distanzierte sich auch der St. Wendeler Kreisverband von Lukas.Der Grund: Lukas bildet mit dem Linken-Politiker Roland Riemann im Nonnweiler Gemeinderat eine Zwei-Mann-Fraktion "Allianz für Nonnweiler" (wir berichteten).

"Nach Bekanntwerden des Zustandekommens einer Gemeinschaftsfraktion im Gemeinderat distanziert sich der FDP-Kreisverband St. Wendel ausdrücklich von diesem Vorgehen", heißt es in einer Pressemitteilung der Liberalen.

Und weiter: "Der Kreisvorstand ist übereingekommen, Michael Lukas das Vertrauen zu entziehen. Dies gilt für alle von ihm ausgeführten Mandate - Ortsrat Nonnweiler, Gemeinderat Nonnweiler und Kreistag St. Wendel."

Alle künftigen Äußerungen von Michael Lukas stellen laut FDP-Kreisverband eine persönliche Meinung dar, geben aber nicht die Inhalte, Werte und das Gedankengut der Liberalen im Landkreis St. Wendel wieder.

Eine unterstützte Fraktion mit der Partei Die Linke sei für die FDP in St. Wendel auch in Zukunft auf allen Ebenen ausgeschlossen.

FDP-Kreischefin Sylvia Fischer betont: "Natürlich kann es bei einzelnen Sachpunkten zu übereinstimmenden Meinungen der jeweiligen Ratsmitglieder kommen, diese sind aber individuell und ortsbezogen zu bewerten. Einer weitergehenden Zusammenarbeit mit Parteien radikaler Einstellung erteilen wir jedoch eine klare Absage." vf