1. Saarland

FDP fordert Beauftragten für Familien beim Regionalverband

FDP fordert Beauftragten für Familien beim Regionalverband

Saarbrücken. Die FDP-Fraktion in der Regionalversammlung will die Familien stärken. "Was ich vermisse, ist eine wirkliche Lobby für Familien", schreibt Nathalie Zimmer, stellvertretende Fraktionschefin, in einer Pressemitteilung. Deshalb fordert die FDP einen Familienbeauftragten oder eine Familienbeauftragte im Regionalverband, um die Interessen von Familien adäquat zu vertreten

Saarbrücken. Die FDP-Fraktion in der Regionalversammlung will die Familien stärken. "Was ich vermisse, ist eine wirkliche Lobby für Familien", schreibt Nathalie Zimmer, stellvertretende Fraktionschefin, in einer Pressemitteilung. Deshalb fordert die FDP einen Familienbeauftragten oder eine Familienbeauftragte im Regionalverband, um die Interessen von Familien adäquat zu vertreten. "Ein/e Familienbeauftragte/r wäre nicht nur das richtige Signal und ein Bekenntnis für einen Schwerpunkt in Sachen Familienpolitik, sondern er/sie kann auch als Ansprechpartner für Familien und Firmen und alle damit verbundenen Belange stehen", schreibt Zimmer. Als Koordinierungsstelle könnten hier weitere Projekte für mehr Familienfreundlichkeit koordiniert und an die zuständigen Stellen in der Verwaltung weitergeleitet werden. "Die Zukunftsfähigkeit des Regionalverbandes hängt ganz entscheidend von seiner Familienfreundlichkeit ab", meint Zimmer. Gerade in schwierigen Zeiten wie der Wirtschaftskrise steige die Bedeutung des Zusammenhaltes in der Familie. Eine wirksame Familienpolitik dürfe sich aber nicht auf staatliche Leistungen beschränken, erklärt Nathalie Zimmer. Auch die Unternehmen und Institutionen seien gefragt im Regionalverband, wenn es um bessere Rahmenbedingungen für Eltern und ihre Kinder gehe. red