1. Saarland

FCS II kann sich und anderen Saarvereinen mit einem Sieg helfen

FCS II kann sich und anderen Saarvereinen mit einem Sieg helfen

Saarbrücken. In den nächsten Wochen kann sich Andreas Fellhauer ganz auf seine Mannschaft des Fußball-Oberligisten 1. FC Saarbrücken II konzentrieren. Der Trainer, der zuletzt öfter als Co-Trainer der Drittliga-Mannschaft im Einsatz war und bei Spielen seiner eigentlichen Schützlinge von Co-Trainer Michael Petry vertreten wurde, wird an diesem Sonntag wieder auf der Bank Platz nehmen

Saarbrücken. In den nächsten Wochen kann sich Andreas Fellhauer ganz auf seine Mannschaft des Fußball-Oberligisten 1. FC Saarbrücken II konzentrieren. Der Trainer, der zuletzt öfter als Co-Trainer der Drittliga-Mannschaft im Einsatz war und bei Spielen seiner eigentlichen Schützlinge von Co-Trainer Michael Petry vertreten wurde, wird an diesem Sonntag wieder auf der Bank Platz nehmen. Dann empfängt die U23 des FCS (Tabellenelfter) den SV Waldalgesheim (17.) zum Heimspiel im FC-Sportfeld. Anstoß ist um 15 Uhr."Ich wäre zwar auch gerne bei der zweiten Mannschaft gewesen, aber es war ja von vorneherein so geregelt, dass die Co-Trainerfunktion in der Ersten bei sich überschneidenden Spielen Vorrang hat", sagt Fellhauer und hat in den letzten vier Spielen mit seiner Mannschaft noch viel vor: "Wir gehen jedes Spiel so an, als sei es das erste Saisonspiel. Es besteht noch immer die theoretische Möglichkeit, abzusteigen. Von daher wollen wir gewinnen und unseren Vorsprung auf Waldalgesheim ausbauen." Der FCS II hat aktuell acht Punkte Vorsprung vor Waldalgesheim. Ein Sieg des FCS würde auch den viel eher abstiegsgefährdeten Saarvereinen SF Köllerbach und Elversberg II helfen. zen