1. Saarland

FC St. Wendel: Sieben Neue auf einen Streich

FC St. Wendel: Sieben Neue auf einen Streich

St. Wendel. Viele neue Gesichter beim Fußball-Kreisligisten FC St. Wendel: Nach einer bislang mäßigen Runde, in der die Kreisstädter mit nur 13 Punkten auf Tabellenplatz zwölf der Kreisliga A Weiselberg überwintern, wurde die Vereinsführung in der Winterpause aktiv und holte insgesamt sieben neue Spieler



St. Wendel. Viele neue Gesichter beim Fußball-Kreisligisten FC St. Wendel: Nach einer bislang mäßigen Runde, in der die Kreisstädter mit nur 13 Punkten auf Tabellenplatz zwölf der Kreisliga A Weiselberg überwintern, wurde die Vereinsführung in der Winterpause aktiv und holte insgesamt sieben neue Spieler. Neben Nico Frank (kam aus Hoof) verstärken ab sofort Marco Lencioni aus Remmesweiler, Norman Hess aus Urweiler, Florian Groß aus Gehweiler, Leo Muharemi und Neki Qori aus Nohfelden sowie Philip Hoffmann (eigene Jugend) das Team um Trainer Christian Gregorius. Bereits während der Hinrunde konnten Timo Kontz aus Baltersweiler sowie Jens Müller aus Hirstein verpflichtet werden. Erstes Spiel des FC St. Wendel nach der Winterpause ist am Sonntag, 24. Februar, gegen die SG Bostalsee II. red