Fast alle Wohnung sind verkauft

Fast alle Wohnung sind verkauft

St. Wendel. 18 Wohnungen entstehen derzeit in der Mia-Münster-Straße in St. Wendel. Bauherrn sind die Finanzberatungs GmbH Schreiter & Kollegen und die Bau- und Baubetreuungsgesellschaft Marpingen (BBG). Bis auf zwei seien bereits alle Wohnungen verkauft, erklärt Horst Schreiter

St. Wendel. 18 Wohnungen entstehen derzeit in der Mia-Münster-Straße in St. Wendel. Bauherrn sind die Finanzberatungs GmbH Schreiter & Kollegen und die Bau- und Baubetreuungsgesellschaft Marpingen (BBG). Bis auf zwei seien bereits alle Wohnungen verkauft, erklärt Horst Schreiter. Der Quadratmeterpreis beläuft sich auf rund 2200 Euro, abhängig von der Ausstattung und der Lage der Wohnung im Gebäude. Das Gelände am Ufer der Blies haben die Unternehmen von der St. Wendeler Volksbank gekauft. Offizieller Baubeginn war am 1. März. Vor Weihnachten soll das Haus bezugsfertig sein.Das Gebäude, ein Keller ist wegen der Nähe zur Blies nicht vorgesehen, wird auf Betonpfählen gegründet. Um die Beeinträchtigung der Gebäude in der Nachbarschaft zu vermeiden, werden die Fundamentpfähle nicht in den Untergrund gerammt. Es werden Löcher bis hinunter zur tragenden Schicht gebohrt, etwa fünf bis sieben Meter tief, und dann mit Beton verfüllt.

Die 18 Wohnungen werden auf vier Geschosse verteilt. Im Erdgeschoss wird es drei Wohnungen, Richtung Blies, und Garagen, in den Obergeschossen je fünf Wohnungen geben. Die Appartements sind zwischen 66 und 107 Quadratmeter groß, haben alle einen Balkon, sind seniorengerecht ausgestattet und werden über ein Treppenhaus und einen Aufzug erschlossen. Die Gesamtwohnfläche beträgt 1565 Quadratmeter. Das Gebäude ist 36 Meter lang und 18 Meter breit und wird konventionell mit Kalksandsteinen errichtet, auf den ein Wärmeschutzverbundsystem aufgebracht wird. Die Fenster sind dreifach verglast, und auf dem Flachdach soll eine Solaranlage aufgestellt werden. Für die Wärme wird eine Gasbrennwertheizung sorgen. Die Bauplanung hat das Archtekturbüro Dirk Noß, St. Wendel, übernommen.