Saarländischer Rundfunk Shitstorm um „Familie Heinz Becker“ – nicht der Warnhinweis ist übertrieben, sondern die Reaktionen darauf

Meinung · Der SR weist seit kurzem vor einer Folge von „Familie Heinz Becker“ auf Passagen hin, „die aus heutiger Sicht diskriminierend wirken können“. Seitdem hagelt es Kritik. Eine vollkommen überzogene Reaktion, findet unser Autor.

Familie Heinz Becker: Reaktionen auf Warnhinweis sind übertrieben
Foto: picture-alliance / obs/WDR/_Hajo_Hohl

„Das folgende fiktionale Programm wird in seiner ursprünglichen Form gezeigt“, ist seit kurzem das erste, das Zuschauer lesen, wenn sie die Episode „Modenschau“ der saarländischen Kultserie „Familie Heinz Becker“ sehen. Weiter: „Es enthält Passagen, deren Sprache und Haltung aus heutiger Sicht diskriminierend wirken können.“ Grund: Das „N-Wort“ wird in der Sendung von 1994 verwendet. Und schon geht der Shitstorm los.