Falscher Alarm sorgt für angenehme Überraschung

Falscher Alarm sorgt für angenehme Überraschung

Berschweiler. So hatten das auch erfahrene Feuerwehrleute noch nicht erlebt: Als die Löschbezirke Berschweiler und Marpingen in der Nacht auf Freitag nach einem Alarm der Brandmeldeanlage kurz vor zwei Uhr an der Biberburg anrückten, war das Haus schon komplett evakuiert

Berschweiler. So hatten das auch erfahrene Feuerwehrleute noch nicht erlebt: Als die Löschbezirke Berschweiler und Marpingen in der Nacht auf Freitag nach einem Alarm der Brandmeldeanlage kurz vor zwei Uhr an der Biberburg anrückten, war das Haus schon komplett evakuiert. Alle 28 Schüler, die diese Nacht in der Biberburg verbrachten, standen zwar in Schlafanzügen aber in warme Decken gehüllt, vor dem Haus und erwarteten die Einsatzkräfte. Die hatten außer staunen über das schulbuchmäßige Verhalten der Schüler und ihrer beiden Lehrer nichts zu tun. Denn nirgends im Haus gab es ein Feuer. Ausgelöst hatte den Alarm, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, der Rauchmelder in einem der Lehrerzimmer.Gefragt, wieso das mit der Evakuierung des Hauses so gut geklappt habe, kam von den Kindern die logische Antwort: "Das haben wir doch bei einer Alarmübung in der Schule gelernt." So hatte der eigentlich unangenehme Fehlalarm für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsmannschaft, doch einen erfreulichen Aspekt. ddt