1. Saarland

Falsche Polizeibeamte rauben acht Hundewelpen in Völklingen

Falsche Polizeibeamte rauben acht Hundewelpen in Völklingen

Völklingen/Püttlingen. Zwei Männer, die sich für Polizeibeamte ausgaben, haben am Samstag Hundehändler in Völklingen bestohlen und misshandelt. Das aus Ungarn stammende Pärchen hatte über Internet acht Welpen der Rasse "Englische Bulldogge" (Foto: dpa) angeboten

Völklingen/Püttlingen. Zwei Männer, die sich für Polizeibeamte ausgaben, haben am Samstag Hundehändler in Völklingen bestohlen und misshandelt. Das aus Ungarn stammende Pärchen hatte über Internet acht Welpen der Rasse "Englische Bulldogge" (Foto: dpa) angeboten. Ein vermeintlicher Kaufinteressent hatte als Treffpunkt den Platz gegenüber eines Einkaufsmarktes in der Neptunstraße im Wohngebiet Sonnenhügel vorgeschlagen. Doch statt des Interessenten wartete das verkleidete Polizei-Duo auf die Hundezüchter, die nun erklärt bekamen, die Einfuhr der Welpen sei unrechtmäßig und man müsse die Tiere beschlagnahmen. Dazu bedrohten die Männer das Paar mit einer Schusswaffe, auch legten sie der Frau Handschellen an. Gewaltsam soll sie, so gab ihr Mann später auf der Polizeiwache in Burbach zu Protokoll, zum Wagen der Täter, einem schwarzen BMW, gebracht worden sein, ebenso wie die Welpen. Später setzten die Täter die Frau in Püttlingen aus, während einer Auseinandersetzung sprühten sie ihr Tränengas ins Gesicht. Und sie erlitt eine Fraktur des linken Mittelfingers. Die Welpen behielten die Räuber und flüchteten.

Zwei Zeugen bestätigten den Hergang der unglaublichen Geschichte: Um 11.35 Uhr hatte ein Mann die Polizei in Heusweiler angerufen und mitgeteilt, dass er in der verlängerten Saarbrücker Straße in Püttlingen eine Frau mit Handschellen gesehen habe, die mit Pfefferspray besprüht werde. Kurz vorher hatte sich ein Mann bei der Völklinger Inspektion gemeldet und von zwei Polizeibeamten berichtet, die keine saarländischen Wappen auf ihren Ärmeln hätten und einen schwarzen BMW mit Doppelauspuffrohren führen. red