1. Saarland

Fahrspaß, Quetschekuche und Knappenmarsch

Fahrspaß, Quetschekuche und Knappenmarsch

Jetzt ist die Zeit der Quetsche angebrochen, die auch traditionsgemäß in vielen Orten die Zeit der Kirmes ist. So auch in Friedrichsthal, wo am kommenden Wochenende dementsprechend die Quetschekuchekerb gefeiert wird. Schauplatz des Kirmestreibens sind der Marktplatz und die Bismarckstraße.Zur Eröffnung der Kerb findet am Samstag, 13

Jetzt ist die Zeit der Quetsche angebrochen, die auch traditionsgemäß in vielen Orten die Zeit der Kirmes ist. So auch in Friedrichsthal, wo am kommenden Wochenende dementsprechend die Quetschekuchekerb gefeiert wird. Schauplatz des Kirmestreibens sind der Marktplatz und die Bismarckstraße.

Zur Eröffnung der Kerb findet am Samstag, 13. September, um 16 Uhr am Bierstand der FC Bombers der Fassanbieranstich statt. Von 16 bis 17 Uhr ist dann die so genannte Happy Hour angesagt, in der es eine Stunde lang auf den Fahrgeschäften heißt "Einmal zahlen, zweimal fahren".

Fahrspaß und Süßes

Der Quetschekuche gibt der traditionsreichen Kirmes ihren Namen. Die fruchtige Spezialität gibt es nicht nur auf der Kirmes, sondern auch in den Cafés und Bäckereien der Stadt.

Wer sonstigen Süßhunger verspürt, ist von Samstag bis Dienstag auf dem Kirmesplatz gut aufgehoben, denn dort gibt es zwei Süß- und Zuckerwarenstände sowie eine Crêpes- und Waffelbäckerei. Als Fahrgeschäfte meldet die Stadt Friedrichsthal als Veranstalter der Quetschekuchekerb einen Auto-Scooter sowie den "Beach-Polyp".

Für Kinder gibt es ein Kinderkarussell "Märchenland", ein "Höhenflieger", einen Verkehrskindergarten sowie das Karussell "Dschungelreise". Ferner zu finden auf dem Kirmesplatz sind ein Pfeilwurfstand, ein Schießwagen, ein Loswagen sowie ein Glücksspielrad und ein Stand mit dem beliebten Entenangelspiel. Plastiktierchen werden aus dem Wasser gefischt.

Am Dienstag, 16. September, ist auf der Friedrichsthaler Quetschekuchekerb Familientag. Dann warten auf die Kirmesbesucher einige Überraschungen.

Eine besondere Tradition zur Friedrichsthaler Kirmes ist der Marsch der Knappen. Der Knappen-und Arbeiterverein Friedrichsthal lädt dazu am Kirmesmontag ein.

Messe am Montag

Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Haus des Vorsitzenden Hans-Dieter Utter. Die Gruppe der Knappen setzt sich dann über den Marktplatz und die Hauptstraße in Richtung katholische Kirche in Bewegung, wo um neun Uhr eine Messe gefeiert wird.

Nach der Messe gehen die Knappen in das Vereinshaus, wo ein Frühschoppen stattfinden wird, zu dem die Gruppe Edelweiß aufspielt. Ab zwölf Uhr ist Mittagessen angesagt. Dann gibt es Gefüllte. "Zum Knappenmarsch und dem anschließenden Beisammensein sind Gäste willkommen", betont der Vorsitzende der Friedrichsthaler Knappen, Hans Dieter Utter. dh/cms