1. Saarland

Fahrrad-Projektgruppe legt los

Fahrrad-Projektgruppe legt los

Die Fahrrad-Projektgruppe des Sicherheitsbeirates in Völklingen hat ihre Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, die Situation der Radfahrer in der Hüttenstadt zu verbessern. Es gibt auch schon erste Vorschläge, wie der Beiratsvorsitzende mitteilt.

Die Projektgruppe "Mit dem Fahrrad durch Völklingen - aber sicher!" des Sicherheitsbeirates hat ihre Arbeit aufgenommen und schon kleine Ziele erreicht. Wie Werner Michaltzik, Vorsitzender des Sicherheitsbeirates, mitteilt, können Hinweise auf Problemstellen, fehlende oder irreführende Beschilderung sowie Baumängel ebenso wie Verbesserungsvorschläge ab sofort über die Internetseite der Stadt Völklingen an die Planer weitergegeben werden: www.voelklingen.de, dann über "Kultur und Freizeit" zu "Radfahren".

Für die Arbeit in der Projektgruppe werden nach wie vor Frauen und Jugendliche gesucht, damit deren Anliegen direkt einfließen können. Die Projektgruppe trifft sich etwa alle zwei Monate für rund zwei Stunden.

Die Verbindung des Saarradweges am Leinpfad mit dem Köllertalradweg stellt das schwierigste Problem dar, neben einer Bestandsaufnahme untersuchen die ehrenamtlichen Helfer verschiedene Varianten durch die Innenstadt.

Auch eine Umfahrung der Ludweilerstraße in Geislautern in Richtung Warndt wird unter die Lupe genommen.

Brücken-Unterführung meiden

Für kleine Erfolge in der Anfangsphase sollen zwei Vorschläge sorgen: Vom Leinpfad hinter dem Kanu-Club könnte ein wettersicherer Aufgang zum Parkplatz im Betzen angelegt werden, der auch für Fußgänger ein Angebot wäre, die unbeliebte Unterführung unter der Karolinger Brücke zu vermeiden; und das Teilstück der Poststraße zwischen Bismarck- und Hofstattstraße könnte für Radfahrer gegen die Einbahnrichtung frei gegeben werden.

Interessierte Radler und insbesondere Radlerinnen können sich an den Leiter der Projektgruppe, Hans Holderbaum, wenden.

Kontakt: Telefon (0 68 98) 29 43 35 oder h1hde@web.de.