1. Saarland

Fährt Theley doch noch zum Finale?

Fährt Theley doch noch zum Finale?

Theley. Fährt Fußball-Saarlandligist VfB Theley auch in diesem Jahr zum Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes? Diese Frage wird an diesem Wochenende in der Eppelborner Hellberghalle beantwortet. Dort muss der VfB (vor dem letzten Turnierwochenende Tabellenelfter der Qualifikationswertung) gewinnen, um das Ticket zu lösen

Theley. Fährt Fußball-Saarlandligist VfB Theley auch in diesem Jahr zum Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes? Diese Frage wird an diesem Wochenende in der Eppelborner Hellberghalle beantwortet. Dort muss der VfB (vor dem letzten Turnierwochenende Tabellenelfter der Qualifikationswertung) gewinnen, um das Ticket zu lösen. Nur die besten acht Teams der Qualifikations-Wertungstabelle sind nämlich beim Endturnier in der Völklinger Herrmann-Neuberger-Halle (6. Februar) dabei. Ein zweiter Platz in Eppelborn könnte dem VfB unter Umständen auch reichen, dies ist aber nicht sehr wahrscheinlich, da alle vor dem VfB platzierten Teams auch noch Turniere spielen, wo sie punkten können.Theleys Trainer Heiko Wilhelm geht trotzdem locker an die letzte Masters-Qualifikationsaufgabe für seine Mannschaft heran. "Wenn wir es schaffen, ist das eine schöne Sache. Wenn wir es nicht schaffen, werden wir uns aber auch nicht von einer Brücke stürzen", erklärt der 40-Jährige. Seine Spieler sind dagegen richtig heiß auf eine erneute Qualifikation. "Wir wollen zum Masters. Und wir wollen unsere Chance dazu nutzen", sagt Theleys fliegender Torwart Stefan Groß.

Wiederholt sich die Geschichte? Im vergangenen Winter schaffte der VfB mit einem zweiten Platz beim Eppelborner Turnier die Qualifikation für das Endturnier. Dort wurde der damalige Verbandsligist am Ende Vierter - ein schöner Erfolg für die Schwarz-Weißen. "Das war eine super Sache, das würden wir gerne wiederholen", erklärt Groß.

Auf dem Weg zur möglichen Masters-Teilnahme muss Theley an diesem Samstag in der Vorrundengruppe B (ab 13.34 Uhr) den Verbandsligisten VfB Hüttigweiler, den Landesligisten FV Eppelborn II und den Bezirksligisten SG Dirmingen-Berschweiler aus dem Weg räumen. Die beiden Ersten der Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die am Sonntag um 14 Uhr beginnt. "Wir werden mit unserer besten Truppe spielen", kündigt Wilhelm an. Bei den bisherigen vier Turnierteilnahmen in diesem Winter kam Theley zu zwei Turnier-Erfolgen. Die Schwarz-Weißen gewannen das Turnier des SV Rot-Weiß Hasborn und das eigene Turnier. Beim Haco-Cup des TuS Wadern schied der VfB in der Vorrunde aus, bei der Veranstaltung des SV Auersmacher am letzten Wochenende war im Viertelfinale Schluss.

Der Wechsel von VfB-Torwart Jens Thurnes zum Bezirksligisten SV Weiskirchen (wir berichteten) erfolgte übrigens aus familiären Gründen. "Mein Sohn hat Muskelschwund. Deshalb will ich meine Prioritäten anders legen und mich mehr um ihn kümmern. Ich möchte mich beim VfB bedanken, der mich in einer schwierigen Zeit sehr unterstützt hat", erklärte Thurnes. In Weiskirchen will der Schlussmann übrigens als Feldspieler agieren.