1. Saarland

Fachmann spricht über Demenz

Fachmann spricht über Demenz

Püttlingen. Im Rahmen der Vortragsreihe "Gesundheit erleben" im Knappschaftskrankenhaus Püttlingen erläutert Dr. Helmut Jäger, Chefarzt der Klinik für Neurologie, am Donnerstag, 19. April, 18 Uhr, die aktuellen Möglichkeiten von Diagnose und Therapie bei den Formen von Demenz. Neben einem neuen Verfahren zur Früherkennung geht er auch auf moderne Behandlungen ein

Püttlingen. Im Rahmen der Vortragsreihe "Gesundheit erleben" im Knappschaftskrankenhaus Püttlingen erläutert Dr. Helmut Jäger, Chefarzt der Klinik für Neurologie, am Donnerstag, 19. April, 18 Uhr, die aktuellen Möglichkeiten von Diagnose und Therapie bei den Formen von Demenz. Neben einem neuen Verfahren zur Früherkennung geht er auch auf moderne Behandlungen ein. In der Einladung der Knappschaft heißt es: "Da bis heute keine endgültige Heilung möglich ist, werden die verschiedenen Strategien vorgestellt, mit deren Hilfe die Alltagskompetenz der Betroffenen stabilisiert und verbessert werden kann."Die Zahl der Demenz-Patienten nehme weiter zu. "Ich gehe davon aus, dass sich an diesem Trend aufgrund einer steigenden Lebenserwartung und noch fehlender Behandlungsmöglichkeiten in naher Zukunft nichts ändern wird", schildert Jäger.

Die Pflege der Betroffenen stelle sowohl die Angehörigen als auch das gesamte Gesundheitssystem vor eine enorme Herausforderung. "Wir möchten diese Belastungen verringern und das Management der Erkrankung dringend verbessern", betont der Mediziner. Wichtig sei es, die Demenz möglichst früh zu erkennen. Eine gesicherte Diagnose ermögliche in vielen Fällen, den Zustand zu verbessern oder mindestens stabil zu halten. Jäger: "Wenn wir frühzeitig - sogar vor Ausbruch der Erkrankung - die richtige Diagnose stellen, kann es gelingen, das Fortschreiten der kognitiven und funktionellen Defizite aufzuhalten." Das bedeute für die Patienten und ihre Bezugspersonen oft eine spürbare Erleichterung im Alltag.

In seinem Vortrag will Dr. Jäger auf die neuesten klinischen Ergebnisse zur Alzheimer-Erkrankung eingehen. Darüber hinaus wird er über Vorbeugung und Therapie dieser chronisch verlaufenden Krankheit berichten. Neben den Möglichkeiten der medikamentösen Therapie werden auch die Probleme beim Umgang mit den Demenzpatienten erörtert. Zude werden Fragen aus dem Publikum beantwortet. red

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag um 18 Uhr im Konferenzraum im 8. Obergeschoss des Püttlinger Knappschaftskrankenhauses.