Fachfrauen "verkaufen" die Stadt

Fachfrauen "verkaufen" die Stadt

Die Rathaus-Stabsstellen Citymanagement und Stadtmarketing sollen die Stadt Neunkirchen weiter nach vorne bringen. Jessica Strube und Cornelia Feld stellen sich dieser anspruchsvollen Aufgabe.

Neunkirchen. Im Wettbewerb mit vergleichbaren Kommunen im Saarland setzt die Stadt Neunkirchen auf zwei Marketing-Fachfrauen. Die 29-jährige Jessica Strube tritt bei der Stabsstelle Citymanagement die Nachfolge von Carolin Eckle an, und die 31-jährige Cornelia Feld übernimmt die Stabsstelle "Stadt- und Standortmarketing". Oberbürgermeister Jürgen Fried, dem die beiden neuen Mitarbeiterinnen direkt unterstellt sind, erläuterte einige Tage nach Dienstantritt des Duos der Presse, welche Aufgaben auf Strube und Feld zukommen werden.Durch den demografischen Wandel befänden sich die Kommunen stärker im Wettbewerb untereinander um die Bürger und die Unternehmen. Deshalb müsse sich Neunkirchen profilieren. Cornelia Feld wird mit dem Zielgruppenmarketing für Produkte und Dienstleistungen der Stadt betraut. Konkret bedeutet dies, dass die Standortvorteile zum Beispiel im Bereich Wirtschaft und Bildung "an den Mann" gebracht werden sollen. Außerdem werden Alleinstellungsmerkmale wie der Günter Rohrbach Filmpreis, dessen zweite Auflage gerade vorbereitet wird, und das Musicalprojekt stärker in den Fokus gerückt. Dazu kommen als Aufgaben die Unterstützung und Beratung ansässiger und ansiedlungswilliger Unternehmen, die Referententätigkeit für den Oberbürgermeister sowie die Geschäftsführung der Image AG und des neuen internen Marketing-Ausschusses.

Neue Ansprechpartnerin für Einzelhandel und Gastronomie in Neunkirchen ist Jessica Strube. Sie wird nach den Worten des Verwaltungschefs die Entwicklung und Bündelung von Aktivitäten zur Belebung der Innenstadt in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen. Erste "Aktivität" ist hier die Weinlounge. Aber auch das Oktoberfest, der Weihnachtsmarkt und die "Neunkircher Winterwelt", die 2013 wieder stattfinden soll, müssen bereits auf den Weg gebracht werden. Die neue Citymanagerin wird sich auch um das Leerstands-Management der Stadt kümmern und die Geschäftsführung des City-Beirates übernehmen.

Anspruchsvolle Aufgaben also für die neuen Mitarbeiterinnen, die sich in einem laut Fried "harten Personalauswahlverfahren" gegen insgesamt 166 Mitbewerber durchgesetzt haben. Die beiden Saarländerinnen freuen sich "auf die neue Herausforderung", schließlich haben sie für diese ihre bisherigen Tätigkeiten aufgeben. Die gelernte Verlagskauffrau Strube war zuletzt Mitarbeiterin im Verlagsmarketing bei der Saarbrücker Zeitung. Dort war sie unter anderem zuständig für die Konzeption, Planung und Durchführung von internen und externen Events sowie die Planung, Durchführung und das Controlling von Marketing- bzw. Verlagsprodukten. "Vieles läuft richtig gut in Neunkirchen, manches ist verbesserungswürdig", findet Strube.

Ihre neue Kollegin ("wir verstehen uns sehr gut") hat 2007 als Assistentin der Einkaufsleitung bei Edeka in Balingen begonnen. Vor gut einem Jahr hat Feld dort als Einkäuferin den Bereich Süßwaren, Kaffee, Tee und Kakao übernommen. Die Diplom-Kauffrau wollte sich verändern im Bereich Marketing. Außerdem gibt sie lächelnd zu: "Ein echter Saarländer will halt wieder irgendwann zurück." "Ein echter Saarländer will halt wieder

irgendwann zurück."

Cornelia Feld

Mehr von Saarbrücker Zeitung