1. Saarland

Extremes Winterwetter kommt ins Saarland: Polizei erwartet Behinderungen

Polizei erwartet Verkehrsbehinderungen : Extremes Winterwetter hält im Saarland Einzug

Am Montagmorgen hat es nach Angaben der Polizei nur eine Handvoll Glätte-Unfälle im Saarland gegeben. Doch sie rechnet damit, dass sich die Lage im Laufe des Tages verschärfen wird.

Das extreme Winterwetter, das seit Sonntag bereits den Norden und die Mitte Deutschlands fest im Griff hat, hält jetzt auch im Saarland Einzug. Seit dem frühen Montagmorgen zieht ein Schneegebiet über das Land. Wetterexperten rechnen damit, dass die Schneefälle erst am Nachmittag langsam nachlassen. Zwar hat es nach Angaben der Polizei bislang nur eine Handvoll Glätte-Unfälle gegeben. Verkehrsbehinderungen sind ebenfalls noch keine bekannt. Allerdings rechnen die Beamten damit, dass sich die Lage bei länger anhaltenden Schneefällen im Laufe des Tages zuspitzt.

So sagen die Meteorologen nach der kurzen Schneepause am Nachmittag für den Abend und die Nacht weitere leichte Schneefälle voraus. Und es soll bitterkalt werden – bis zu minus zwölf Grad in den Hochlagen in der Nacht zum Dienstag. Auch tagsüber werden laut Deutschem Wetterdienst (DWD)  die Temperaturen ab Dienstag selbst in den Flusstälern von Saar und Blies nicht mehr über den Gefrierpunkt steigen. Den Höhepunkt der Kältewelle erwartet der DWD in der Nacht zum Freitag. Dann könnten die Temperaturen im Saarland bei aufklarendem Himmel über Schnee auf bis zu minus 16 Grad fallen.