Experten für alles rund um Obst- und Gartenbau

Bietzen · Inzwischen ist der Garten für die meisten vom Nutz- zum Freizeitgarten geworden. Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins sind nicht nur selbst begeisterte Gärtner, sondern setzen sich auch für die Pflege und Erhaltung der Kulturlandschaft ein.

 Mit Urkunden sowie der Verleihung der silbernen und goldenen Rose wurden treue Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins geehrt. Foto: Verein

Mit Urkunden sowie der Verleihung der silbernen und goldenen Rose wurden treue Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins geehrt. Foto: Verein

Foto: Verein

Zum Auftakt der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr anlässlich des 90-jährigen Bestehens des OGV fand die diesjährige Mitgliederversammung statt. In seinem Grußwort ging der 1. Vorsitzende Stephan Dollwet auf die bewegte Geschichte des Vereins ein. Der Obst- und Gartenbauverein Bietzerberg wurde im Jahr 1923 gegründet. Man schloss sich zusammen, um Kenntnisse im Bereich des Anbaus und der Verwertung von Obst und Gemüse auszutauschen, sich gegenseitig zu helfen und auch die entsprechenden Gerätschaften bereit zu stellen. Inzwischen hat sich der Hausgarten vom klassischen Nutzgarten zum Freizeitgarten entwickelt, aber auch hier steht der Obst- und Gartenbauverein seinen Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. So ist die Pflege des Pfarrgartens an der Kirche in Bietzen und dessen Nutzung als Lehrgarten Teil der praktischen Vereinsarbeit.

Eine andere Aufgabe sieht der Obst- und Gartenbauverein auch darin, einen Beitrag zur Erhaltung unserer Kulturlandschaft zu leisten. Durch fehlende Pflege, Mistelbefall und Verbuschung sind viele Streuobstwiesen in einem schlechten Zustand. Dieses Thema hat der Obst- und Gartenbauverein aufgegriffen und eine Infobroschüre speziell zur Mistelproblematik auf den Streuobstwiesen des Bietzerberges aufgelegt. Entsprechende Informationsveranstaltungen und Obstbaumschnittkurse für Mistel befallene Bäume sind vorgesehen. Ein weiterer Schritt Richtung Zukunft ist der Aufbau einer Internetpräsenz. Der Verein ist nun auch im Internet zu finden.

All diese Aktivitäten sind nur möglich durch die Mithilfe der engagierten Mitglieder. Dies bekräftigte auch die Geschäftsführerin des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz e.V., Monika Lambert-Debong, die dem Obst- und Gartenbauverein Bietzerberg eine engagierte und lebendige Vereinsarbeit bestätigte. Gemeinsam mit Stephan Dollwet nahm Frau Lambert-Debong die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor. Eine besondere Ehrung wurde Alfons Schuler zuteil. Für seine mehr als 50 Jahre andauernde engagierte Mitgliedschaft wurde er mit der goldenen Ehrennadel des Landesverbandes geehrt. Außerdem erhielten 16 Mitglieder die Silberne Rose für 25-jährige Mitgliedschaft und 11 Mitglieder die Goldene Rose für die 40-jährige Mitgliedschaft.

www.ogv-bietzerberg.de