EVS

Bis 2016 Ausstieg aus Neunkircher Anlage

EVS: Bis 2016 Ausstieg aus Neunkircher Anlage

Homburg. Der Entsorgungsverband Saar (EVS) will spätestens bis 2016 aus der Müllverbrennungsanlage Neunkirchen aussteigen. Das teilten die beiden EVS-Geschäftsführer Heribert Gisch und Karl Heinz Ecker der SZ mit. Voraussetzung für einen Ausstieg sei eine Reduzierung der Müllmenge im Land um 20 Prozent. Die Neunkircher Anlage koste den Verband jährlich rund 33 Millionen Euro, eine Summe, die man unbedingt einsparen wolle. rs