1. Saarland

Evangelien in saarländischer Mundartübersetzung

Evangelien in saarländischer Mundartübersetzung

Die Evangelien auf Saarländisch? Geht denn das? Darf man das? Heute, 24. Oktober, um 19.

30 Uhr, gibt Pfarrer und Theologe Walther Henßen in der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel eine Kostprobe seiner Mundartübersetzung der ersten vier Bücher des Neuen Testaments.

Teile der Bibel, wie zum Beispiel die Weihnachtsgeschichte, wurden immer wieder einmal ins Saarländische übertragen. Vorbehalte, das Saarländische sei als wenig seriöse Sprachform der "Heiligen Schrift" nicht angemessen, kann Walther Henßen, geborener Saarländer und 16 Jahre lang evangelischer Pfarrer in Brebach-Fechingen, nicht teilen. Seine Mundartgottesdienste in den 80er Jahren stießen auf die ungeteilte Begeisterung seiner Gemeinde. Ohne die Ernsthaftigkeit aufs Spiel zu setzen, gelingt es Henßen, die biblischen Texte frisch und aktuell in Szene zu setzen. Er präsentiert keine saarländische Kunstsprache, sondern eine echte Übersetzung, und beweist nebenher mit einem Augenzwinkern, dass die Evangelien nicht nur eine frohe, sondern manchmal auch eine sehr fröhliche Botschaft sein können. Die Lesung mit Walther Henßen findet innerhalb der bundesweiten Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek" statt und wird in Zusammenarbeit mit "Buch+Papier Klein" ausgerichtet. Der Eintritt ist frei.