Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim erhält Qualitätssiegel

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim erhält Qualitätssiegel

Reinheim. Im Jahr 2001 entstand in Baden-Württemberg eine Landesinitiative mit dem Ziel, vor allem in kleinen und mittelständischen Dienstleistungsbetrieben Servicequalität effektiv und kostengünstig zu verbessern

Reinheim. Im Jahr 2001 entstand in Baden-Württemberg eine Landesinitiative mit dem Ziel, vor allem in kleinen und mittelständischen Dienstleistungsbetrieben Servicequalität effektiv und kostengünstig zu verbessern. In der Zwischenzeit hat sich aus zahlreichen Landesinitiativen eine bundesweite Qualitätsinitiative entwickelt, der sich Betriebe aus allen Dienstleistungsbereichen angeschlossen haben. Auch der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim (EKP) hat Anfang des Jahres den Antrag auf Zertifizierung gestellt, um seine Dienstleistungsqualität nachhaltig zu verbessern und als "Serviceleister" freundlich und zuvorkommend aufzutreten. Eine unabhängige Prüfungskommission hat die eingereichten Unterlagen und die dokumentierten Bemühungen um mehr Servicequalität positiv bewertet und mit dem Qualitätssiegel "ServiceQualität Deutschland" der Stufe 1 ausgezeichnet. Bürgermeister Alexander Rubeck und Stefan Munz, Geschäftsführer der Stiftung Europäischer Kulturpark, ließen es sich nicht nehmen und brachten in einer gemeinsamen Aktion die Plakette mit dem Prüfsiegel am Eingang des Infozentrums Maison Jean Schaub in Reinheim an.EKP-Mitarbeiterin Miriam Heinrich wurde im vergangenen Jahr in einem mehrtägigen Seminar als Qualitätscoach ausgebildet und hat anschließend mit dem Team des Kulturparks einen konkreten Maßnahmenkatalog erarbeitet, der im Laufe der nächsten drei Jahre realisiert werden soll. Die Umsetzung der ersten Maßnahmen ist gleich beim Betreten des Infozentrums sichtbar. Dort werden die Besucher seit Saisonbeginn in einem neu gestalteten Empfangsbereich mit angeschlossenem Museums-Shop begrüßt. Die Einführung eines Warenwirtschaftssystems, das ebenfalls seit Beginn der neuen Saison im Einsatz ist, vereinfacht die Kassenabrechnungen, gibt einen detaillierten Überblick über die Warenbestände und ermöglicht gleichzeitig eine tagesaktuelle Auswertung der Besucherstatistiken. Darüber hinaus sind für das Jahr 2011 weitere Maßnahmen geplant. So soll unter anderem die Besucherlenkung verbessert und ein Beschwerdemanagement eingeführt werden. Besonders stolz ist das Team des Europäischen Kulturparks auf die Tatsache, dass der Archäologiepark die erste Freizeiteinrichtung im Saarpfalz-Kreis ist, die mit dem Qualitätssiegel "ServiceQualität Deutschland" der Stufe 1 ausgezeichnet wurde. Die Auszeichnung ist drei Jahre gültig. Die Einhaltung der Selbstverpflichtung zur ständigen Verbesserung der Service-Qualität wird dabei in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

Träger der Qualitätsoffensive Saarland ist die Tourismus Zentrale Saarland. Die Einhaltung der Maßnahmenpläne der teilnehmenden Betriebe wird durch eine unabhängige Prüfstelle überwacht. red

Infos unter der Telefonnummer (0 68 43) 90 02 11.

Mehr von Saarbrücker Zeitung