Erster Großeinsatz der Feuerwehr schon in der Silvesternacht

Erster Großeinsatz der Feuerwehr schon in der Silvesternacht

Sotzweiler. Für 63 Feuerwehrleute aus dem St. Wendeler Land begann das Jahr 2010 mit einem Großeinsatz. Gegen 1.20 Uhr in der Silvesternacht wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Scheune eines Bauernhauses in der Lebacher Straße, der Hauptdurchgangsstraße, in Sotzweiler brannte. In der Scheune waren Stroh und Holz gelagert, ein Übergreifen der Flammen auf Wohngebäude war zu befürchten

Sotzweiler. Für 63 Feuerwehrleute aus dem St. Wendeler Land begann das Jahr 2010 mit einem Großeinsatz. Gegen 1.20 Uhr in der Silvesternacht wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Scheune eines Bauernhauses in der Lebacher Straße, der Hauptdurchgangsstraße, in Sotzweiler brannte. In der Scheune waren Stroh und Holz gelagert, ein Übergreifen der Flammen auf Wohngebäude war zu befürchten. Zum Einsatz rückten die Löschbezirke Sotzweiler, Bergweiler, Hasborn, Theley und Tholey aus der Gemeinde Tholey aus, ebenso der Löschbezirk der Kernstadt St. Wendel, der über einen Drehleiterwagen verfügt. Insgesamt waren nach Angaben der Polizeiinspektion St. Wendel 63 Feuerwehrleute mit 15 Fahrzeugen im Einsatz. Alarmiert wurden darüber hinaus Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes. Natürlich war auch die Polizei vor Ort.Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Dachstuhl und bedrohten die angrenzenden Häuser, teilt der Pressesprecher der St. Wendeler Feuerwehr, Stefan Grevener, mit. Atemschutztrupps konnten den Brand jedoch schnell löschen. Durch den gezielten Einsatz des Drehleiterfahrzeuges und dem damit verbundenen Löscheinsatz von oben, konnten die Dachziegeln entfernt, und somit der Brand ebenfalls bekämpft werden. Den Feuerwehrleuten gelang es, das Übergreifen des Feuers zu verhindern. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei St. Wendel ist die Brandursache noch offen. Wegen des Einsatzes musste die Hauptstraße bis gegen vier Uhr am Morgen voll gesperrt werden. Über diesen Brand hinaus blieb es jedoch in der Silvesternacht im Landkreis St. Wendel ruhig, meldet die Polizei. vf

Mehr von Saarbrücker Zeitung