ERS Ommersheim bietet Informationstag für Grundschüler an

ERS Ommersheim bietet Informationstag für Grundschüler an

Ommersheim. Am Samstag, 23. Januar, öffnet die Mandelbachtalschule in Ommersheim von neun bis 12.40 Uhr ihre Türen zum Informationstag

Ommersheim. Am Samstag, 23. Januar, öffnet die Mandelbachtalschule in Ommersheim von neun bis 12.40 Uhr ihre Türen zum Informationstag. Alle Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen, deren Eltern und Verwandte sowie alle Freunde der Schule sind eingeladen, um einen Einblick in den Unterrichtsalltag, Projekte, das pädagogische Konzept und die freiwillige Ganztagesschule an der Erweiterten Realschule (ERS) zu erhalten. Sie haben Gelegenheit, Informationen über das Bildungsprogramm, den schulischen Werdegang, die freiwillige Ganztagesschule und das Schulprofil der Mandelbachtalschule zu bekommen und ihre individuellen Fragen zu stellen. Darüber hinaus erhalten die Besucher Informationen über die Kooperation mit dem BBZ in St. Ingbert, wo die Schüler nach ihrem Schulabschluss die Möglichkeit erhalten, das Fachabitur und die allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erlangen. Außerdem geben auch die Elternvertreter, Mitglieder des Fördervereins und Klassenleiterinnen der Orientierungsstufe in der Cafeteria Auskunft über ihre vielfältigen Tätigkeiten an der Schule. In den Klassen- und Funktionssälen können die Besucher am täglichen Miteinander an der ERS teilhaben. Die Theatergruppe und die Teilnehmer der Jonglier-AG laden die Besucher ein, an ihren Aufführungen teilzunehmen, im Physikraum werden ihnen Phänomene des Alltags wissenschaftlich näher gebracht, und im Chemie- und Computersaal und in der Schulküche erhalten sie Einblicke in die Arbeit in den Funktionsräumen. redDie Anmeldetermine für die Mandelbachtalschule sind von Dienstag, 9. März, bis zum Donnerstag, 16. März, von 8.15 bis 13 Uhr (samstags von neun bis 13 Uhr). Berufstätige können auch außerhalb dieser Zeiten telefonisch einen Termin vereinbaren. Schnuppertage können telefonisch unter (06803) 39 000 vereinbart werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung