1. Saarland

Erkens ohne echte Konkurrenz

Erkens ohne echte Konkurrenz

Saarbrücken. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die saarländische Dressur-Meisterschaft ausrichten durften und freuen uns darüber, dass die Veranstaltung so positiv verlaufen ist", kommentierte Ulrike Lautemann vom RB Saarbrücken das große Dressurturnier im ehemaligen Radrennstadion auf dem Schanzenberg

Saarbrücken. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die saarländische Dressur-Meisterschaft ausrichten durften und freuen uns darüber, dass die Veranstaltung so positiv verlaufen ist", kommentierte Ulrike Lautemann vom RB Saarbrücken das große Dressurturnier im ehemaligen Radrennstadion auf dem Schanzenberg. Von Freitag bis Sonntag ritten die Saarländer in sechs Altersklassen um den Meistertitel.

Dabei mussten die Teilnehmer entsprechend ihres Leistungsniveaus zwei Wertungen und ein Finale bestreiten. Bertfried Siegwart, der Vize-Präsident des Pferdesportverbandes Saar, lobte die Ausrichtung: "Da der RB Saarbrücken schon früher die Saarlandmeisterschaft zu unserer Zufriedenheit veranstaltet hat, war sie hier in den besten Händen. Gerade nach den unschönen Diskussionen, die es im Vorfeld um den Modus der Meisterschaft gab, muss ich dem Gastgeberverein mein Kompliment aussprechen. Zudem bietet das Stadion einen so würdevollen Rahmen, dass der Verband auch andere Meisterschaften hierher vergeben könnte."

Für Profireiter Marcus Erkens vom RSG Hofgut Breitenberg und Marei Essig vom RV Ensheim wurden die Meisterschaften zum Durchmarsch. Beide siegten sowohl in den Wertungen als auch im Finale und beendeten damit die Frage nach den neuen Titelträgern ohne großes Rechnen. Während sich Essig mit drei gewonnenen L-Dressuren bei den Junioren den Titel holte, wurde Erkens bei den Reitern zum Saarlandmeister gekürt. In dieser Altersklasse kämpften die Teilnehmer mit den höchsten Anforderungen. Auf Farinelli gewann der Profireiter souverän die S*-Dressur "Prix St. Georges", die S**-Dressur und die S**-Dressur "Intermediaire I Kür". Vize-Meisterin wurde Anne Zeppke von der RSG Gerensrech Altforweiler mit Leeroy. Bronze ging an den Vorjahressieger Arjan van Loon, der auf Sir Oliver für die TG G. Hartungshof Bliesransbach startete.

Großes Pech hatte Lokalmatadorin Ulrike Lautemann. Da ihr Erfolgspferd Laurentan verletzt war, konnte sie nicht teilnehmen. Dennoch stand auch der gastgebende RB Saarbrücken durch Vereinsmitglied Susi Graf oben auf dem Treppchen. Auf Red Bull erritt sie sich in der offenen Meisterschaft den Titel des Vize-Meisters. Der Sieg ging an Beate Schmitt vom RFV Neunkirchen-City und Liver Luar K. "Dass ich gleich bei meiner ersten Teilnahme den Titel erringen würde, hätte ich nie gedacht. Besonders stolz bin ich auf mein erst sieben Jahre altes Pferd, das auch schon in Springprüfungen erfolgreich war und alles gegeben hat", lobte Schmitt. Sie ist sowohl im Springen wie auch in der Dressur zu Hause.

Die übrigen Titel gingen bei den Ponys an Irene Weber (RV Bliestal) auf Corsarin ES, beim Nachwuchs an Carolyn Rupp (RSG Gerensrech Altforweiler) mit Camilla und bei den Jungen Reitern an Chantal Freudenreich (RSV Völklingen) mit Welfenstein.

Auf Einen Blick

Ausgewählte Ergebnisse vom Turnier des RB Saarbrücken:

Dressurpferdeprüfung der Klasse M: Carina Reitnauer, RSG Berghof-Einöd.

Dressurprüfung der Klasse E: Vanessa Basters, RV Spiesen.

Dressurprüfung der Klasse A: Michelle Neuy, RFV Besseringen.

Dressurprüfung der Klasse M*: Arjan van Loon, TG G. Hartungshof Bliesransbach.

Die neuen Saarlandmeister und Vize-Saarlandmeister 2010:

Pony-Meisterschaft: 1. Irene Weber, RV Bliestal, 2. Fabienne Brill, RFV Bliesen.

Nachwuchs-Meisterschaft: 1. Carolyn Rupp, RSG Gerensrech Altforweiler; 2. Irene Weber, RV Bliestal.

Junioren-Meisterschaft: 1. Marei Essig, RV Ensheim; 2. Mirjam Gall, RV Neunkirchen.

Junge Reiter: 1. Chantal Freudenreich, RSV Völklingen, 2. Viktoria Zimmermann, RV Ensheim.

Offene Meisterschaft: 1. Beate Schmitt, RFV Neunkirchen-City; 2. Susi Graf, RB Saarbrücken.

 Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
 Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
 Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
 Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider
Profireiter Marcus Erkens war am Wochenende auf dem Schanzenberg nicht zu schlagen. Foto: Schneider

Reiter: 1. Marcus Erkens, RSG Hofgut Breitenberg, 2. Anna Zeppke, RSG Gerensrech Altforweiler. hch