Erfolgreiche Suche nach Vermisstem mitten in der Nacht

Erfolgreiche Suche nach Vermisstem mitten in der Nacht

Otzenhausen. Eine große Suchaktion mit mehr als 50 Feuerwehrleuten, Polizisten und Spürhunden nach einem 61-jährigen Bewohner eines Alten- und Pflegeheimes in Otzenhausen endete gegen 2.30 Uhr am frühen Mittwochmorgen erfolgreich. Ein Feuerwehrmann fand den Vermissten im Bereich des Friedhofes hinter der Leichenhalle

Otzenhausen. Eine große Suchaktion mit mehr als 50 Feuerwehrleuten, Polizisten und Spürhunden nach einem 61-jährigen Bewohner eines Alten- und Pflegeheimes in Otzenhausen endete gegen 2.30 Uhr am frühen Mittwochmorgen erfolgreich. Ein Feuerwehrmann fand den Vermissten im Bereich des Friedhofes hinter der Leichenhalle. Er war dort gefallen, war leicht unterkühlt und wurde von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt. Danach kam er ins Pflegeheim zurück.Laut Polizei hatte der kranke und gehbehinderte Mann das Heim am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr verlassen. Mitarbeiter suchten daraufhin die nähere Umgebung ab und alarmierten gegen 22 Uhr die Polizei. Zwei Polizeikommandos und gegen 23.20 Uhr auch zwei Beamte mit Polizeihunden fahndeten nach dem Vermissten, ohne ihn zu finden.

Da die Gefahr bestand, dass der Mann wegen seiner Gehbehinderung gefallen war, schaltete die Polizei die Feuerwehr ein. Der Wehrführer der Gemeinde Nonnweiler alarmierte die Feuerwehren der Umgebung, die über Wärmebildkameras verfügen. Neben Nonnweiler, das den Einsatz der Wehren koordinierte, waren je vier Feuerwehrleute aus den Gemeinden Tholey, Nohfelden, Freisen, Marpingen und Oberthal im Einsatz. In Bereitschaft waren darüber hinaus die Rettungshundestaffel des THW Nohfelden und die Rettungshundeeinheit der Feuerwehr Göttelborn. vf