Er hilft, wenn er gebraucht wird

Er hilft, wenn er gebraucht wird

Blieskastel. "Elmar Becker - ich kandidiere", so steht es auf der Internetseite des "unabhängigen Bürgermeisterkandidaten" Elmar Becker. Seit Jahren sei in ihm dieser Entschluss gereift, stellte der Profi-Gastronom und Hobby-Fastnachter heraus

Blieskastel. "Elmar Becker - ich kandidiere", so steht es auf der Internetseite des "unabhängigen Bürgermeisterkandidaten" Elmar Becker. Seit Jahren sei in ihm dieser Entschluss gereift, stellte der Profi-Gastronom und Hobby-Fastnachter heraus. "Ich weiß, wie das geht", ist sich Becker sicher, zudem habe er einen "unglaublichen Zuspruch" in der Bevölkerung. Seine Wahlkampferfahrung habe er bei den Landtagswahlkämpfen auf der Liste der Freien Wähler gesammelt. Allerdings - und darauf legt Becker Wert - trete er als unabhängiger Kandidat an.Den Freien Wählern in der Stadt Blieskastel gehört Becker nicht mehr an. In deren Reihen indes hat er kommunalpolitische Erfahrung gesammelt, knapp drei Jahre gehörte Becker dem Ortsrat Blieskastel-Mitte sowie dem Stadtrat an. Elmar Becker stellt heraus, dass er sich schon immer sozial und gesellschaftlich engagiert habe.

So sei er "Initiator und Interessenvertreter zum Neubau des Kindergartens in Alschbach" gewesen. Seit Jahren ist der knapp 50-Jährige bei der Blieskasteler Karnevalsgesellschaft "Nix wie drufff" aktiv, seit 1996 bis heute Vorsitzender und Präsident. Zudem verweist Becker auf sein jahrelanges Engagement im Blieskasteler Gewerbeverein, zehn Jahre war er dort zweiter Vorsitzender. "Einfach Elmar, weil Elmar einfach einfach ist", auch dies einer seiner Wahlkampfslogans. Elmar Becker ist als Blieskasteler Bürger "einfach unzufrieden". Und weil "vieles falsch und vieles zu langsam" läuft, sei es Zeit, ihn als unabhängigen Kandidaten zu unterstützen.

Er fühlt "eine Berufung", als Bürgermeister viel für Blieskastel zu bewegen, zumal es ein Wesenszug von ihm sei, "immer dann zu helfen, wenn ich gebraucht werde".

Und dieses Gefühl sei in ihm gereift, er verspüre es jetzt mehr denn je. Man habe ihn schon immer beim Wort nehmen können, und er habe sein Wort auch immer gehalten.

Aber was soll sich ändern, wenn man die "bürgerliche Alternative" Becker wählt? Zunächst will Elmar Becker bei der Verwaltung beginnen, dort herrsche zum großen Teil "Frust", viele Bedienstete seien nicht leistungsgerecht eingesetzt, hat der Kandidat beobachtet. "Die Verwaltung liegt in einem Dornröschenschlaf, die muss man nur wecken", versichert Becker. Er hätte zudem viele Dinge in der Stadt anders angepackt, so etwa den Abriss der Tivoli-Türme: "Das hätte man günstiger machen können. Noch besser, man hätte die Dinger stehen lassen und andere Aufgaben zuerst erledigen sollen". Er will innerhalb der kommenden Legislaturperiode den Haushalt sanieren, dazu sollen Förderprogramme besser ausgenutzt werden. Eine Anhebung der Steuer- und Gebührensätze schließt der Kandidat grundsätzlich aus. Sein Augenmerk richtet Becker auch auf den Bauhof, der überlastet sei und personell aufgestockt werden müsste. Zudem will Becker viele Probleme in den Stadtteilen (Stichworte etwa Würzbacher Weiher, Brücke zwischen Wolfersheim und Breitfurt) "direkt anpacken und lösen". Als Geschäftsführer sei er es gewohnt, die Dinge sofort und unbürokratisch anzupacken: "Einfach Elmar!".

elmar2012.de

Zur Person

Elmar Becker wurde am 19. Oktober 1962 in Homburg geboren, ist Vater zweier Kinder. Nach einer Ausbildung zum Mechaniker und einer Koch-Lehre wurde Elmar Becker 1989 selbstständiger Gastronom und übernahm 1991 das Lokal "Alt Schmidd" in Blieskastel. Drei Jahre gehörte Becker dem Orts- und Stadtrat an, zudem kandidierte er für die Freien Wähler für den Landtag. Becker ist Vorsitzender und Präsident der Blieskasteler Karnevalsgesellschaft "Nix wie drufff" (BKG), zudem ist er aktiv in mehreren karnevalistischen Ämtern. Zehn Jahre war Becker zweiter Vorsitzender des Blieskasteler Gewerbevereins, er gehört dort weiterhin dem Vorstand an. Elmar Becker betreibt neben der "Alt Schmidd" noch einen Partyservice und ist Pächter der Bliesgaufesthalle. ers