1. Saarland

Entscheidung über neuen Gehweg auf Holzer Friedhof wurde vertagt

Entscheidung über neuen Gehweg auf Holzer Friedhof wurde vertagt

Heusweiler/Holz. Einstimmig hat der Bauausschuss des Heusweiler Gemeinderates am Montagabend einen Antrag vertagt, in dem es darum ging, einen Gehweg im Bereich der Rasengräber auf dem Holzer Friedhof anzulegen

Heusweiler/Holz. Einstimmig hat der Bauausschuss des Heusweiler Gemeinderates am Montagabend einen Antrag vertagt, in dem es darum ging, einen Gehweg im Bereich der Rasengräber auf dem Holzer Friedhof anzulegen. Wie von uns berichtet, hatte eine Familie aus Holz im vergangenen Jahr diesen Antrag an die Heusweiler Verwaltung gestellt (wobei sie betonte, dass es nicht um einen echten Weg gehe, sondern dass Trittplatten ausreichend seien). Ihre Begründung: bei feuchter Witterung bilden sich dort Matschstellen, man könne deshalb nicht mehr trockenen Fußes zu den Gräbern gelangen. Die Heusweiler Verwaltung lehnte die Forderung der Familie jedoch ab, weil die Friedhofssatzung an dieser Stelle keinen Gehweg vorsieht. Eine Ausnahmegenehmigung könne man nicht erteilen, sagte die Verwaltung damals. Jetzt sollte der Bauausschuss also über diesen Antrag beraten und eine Entscheidung finden. Dazu kam es allerdings noch nicht, denn: "Der Ortsrat Holz hat in seiner Februarsitzung einstimmig eine Änderung der Friedhofssatzung gefordert. Das ist der weitergehende Antrag", sagte Bürgermeister Rainer Ziebold (SPD) im Ausschuss. Und weil dieser Antrag nicht nur weitergehend, sondern auch kostenintensiver ist, wollen die Ausschussmitglieder die Sache zuerst eingehend in ihren Fraktionen beraten, ehe sie dann in der nächsten Bauausschusssitzung einen Beschluss fassen. dg