1. Saarland

Entdeckungen am Wegesrand und verdiente Arbeiter

Entdeckungen am Wegesrand und verdiente Arbeiter

Im Rahmen der Reihe „Kultur im Bildungszentrum“ eröffnet das Bildungszentrum in Kirkel am Donnerstag, 23. Januar, 17.

Entdeckungen am Wegesrand und verdiente Arbeiter

30 Uhr eine Fotoausstellung mit dem Titel "Vue d´ensemble" von Rainer Hartz. Dabei stellt er Fotografien aus den Reihen "Über die Dörfer…" und "Verdiente Arbeiter" aus. Rainer Hartz wurde 1974 in Saarbrücken geboren und ist gelernter Handwerksmeister. 1985 bekam er seine erste Kamera und seit 2010 stellt er regelmäßig seine Fotos aus; bei der Handwerkskammer des Saarlandes, im Kunsthaus EX, im Ministerium für Finanzen und Europa. In der Kirkeler Ausstellung spricht der Künstler zwei Themengebiete an: "Über die Dörfer…" zeigt Entdeckungen am Wegesrand, die er auf seinen Touren durch das saarländisch-französische Grenzgebiet fotografierte. In großformatigen, auf Leinwand gedruckten Fotografien stellt er sie vor. In seinen Bildern wählt er - abseits der Sehenswürdigkeiten - einen ganz anderen Blickwinkel auf diese Region.

Auch der zweite Themenbetreich bietet interessanten Stoff zum Nachdenken: Mit "Verdiente Arbeiter" thematisiert er alte Traktoren, die ihre Dienste geleistet haben und nun ihr Gnadenbrot fristen. Ihr Aussterben steht für das Ende der Nebenerwerbslandwirtschaft und der Kleinbauern. Die Besucher können sich selbst auf den Weg zu einer Entdeckungsreise machen. Laudator ist Andreas Savelkouls. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 8 bis 14 Uhr zu besichtigen. Sie dauert bis zum 31. März.

bildungszentrum-kirkel.de