1. Saarland

Engelbert Lorenz siegreich mit seinem Airdale Terrier Pepper

Engelbert Lorenz siegreich mit seinem Airdale Terrier Pepper

Niederkirchen. Bei regnerischem Wetter nahmen zehn Hundeführer an der Frühjahrsprüfung des Gebrauchshundesportvereins Niederkirchen teil. Die Hundeführer stellten sich mit ihren Vierbeinern in der Vielseitigkeitsprüfung den Aufgaben in Fährte, Unterordnung und im Schutzdienst. Unter Prüfungsleiterin Tanja Fischer und Leistungsrichter Bert Riemann lief die Frühjahrsprüfung reibungslos ab

Niederkirchen. Bei regnerischem Wetter nahmen zehn Hundeführer an der Frühjahrsprüfung des Gebrauchshundesportvereins Niederkirchen teil. Die Hundeführer stellten sich mit ihren Vierbeinern in der Vielseitigkeitsprüfung den Aufgaben in Fährte, Unterordnung und im Schutzdienst. Unter Prüfungsleiterin Tanja Fischer und Leistungsrichter Bert Riemann lief die Frühjahrsprüfung reibungslos ab. Tagessieger wurde Engelbert Lorenz aus Steinberg-Deckenhardt mit seinem Airdale Terrier Pepper, der in der Vielseitigkeitsprüfung 3 insgesamt 283 Punkte erreichte. Der zweite Platz ging an Helmut Arenz vom Hundeverein Heinitz mit seiner belgischen Schäferhündin Gysha, die 278 Punkte erreichte, vor Gudrun Rathke-Penth mit ihrem Schäferhund Anjo, der 271 Punkte erzielte. Auf den weiteren Plätzen folgten Dieter Bleymehl mit seiner Schäferhündin Häsel mit 266 Punkten und Susanne Schemel-Martin mit ihrem Airdale-Terrier Bo mit 251 Punkten.Trotz widriger Wetterverhältnisse erreichten die Fährtenhunde in der höchsten Stufe FH 2 durchweg sehr gute und vorzügliche Ergebnisse. Carola Klein aus Gerolstein, die gleich mit zwei Schäferhunden startete, erreichte mit ihrem Rüden Bodo 98 Punkte und mit ihrer Hündin Yeanna gar die Traumnote 100 Punkte. Rainer Röthel aus Steinbach bei Ottweiler erreichte mit seiner Hündin, dem Airedal Terrier Banja, 91 Punkte. kp