1. Saarland

Engagement und Freude belohnt

Engagement und Freude belohnt

Homburg. Selina Mihalyi ist die neue Preisträgerin des Musikschulpreises. Während einer kleinen Feierstunde in der Aula der städtischen Musikschule Homburg überreichte ihr der Präsident des Rotary-Clubs Homburg-Saarpfalz, Professor Reinhard Larsen, den Förderpreis

Homburg. Selina Mihalyi ist die neue Preisträgerin des Musikschulpreises. Während einer kleinen Feierstunde in der Aula der städtischen Musikschule Homburg überreichte ihr der Präsident des Rotary-Clubs Homburg-Saarpfalz, Professor Reinhard Larsen, den Förderpreis. Die begeisterte Cello-Spielerin hat schon immer von einem eigenen Instrument geträumt, das sie sich selbst jedoch nicht finanzieren kann. Umso größer war jetzt ihre Freude, auf diesem Weg ein gebrauchtes Cello im Wert von 1000 Euro vom Rotary-Club zu erhalten. "Ich bin ganz happy, das ist ein Traum, einfach perfekt", erklärte eine vollkommen überraschte .Angesichts der mittlerweile achten Preisverleihung des Förderpreises wies Club-Präsident Larsen auf die lange Verbundenheit zwischen Rotary und Musikschule hin: "Der pädagogische Wert sowie die Freude an der Musik spielen eine wichtige Rolle." In diesem Jahr übergebe man statt eines Geldgeschenks ein Musikinstrument, so Larsen. Die lang anhaltende Freude und das Engagement insbesondere für das Cello, aber auch das Musizieren mit der Gitarre hätte die Musikschule bewogen, Selina Mihalyi als Preisträgerin vorzuschlagen, betonte Carola Ulrich, Leiterin der Städtischen Musikschule Homburg.

Die 18-jährige Schülerin am technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrum in Neunkirchen nimmt seit eineinhalb Jahren Musikunterricht in der Klasse von Birgitta Lauer-Müller. Neben der musikalischen Ausbildung erfülle die Musikschule aber auch eine weitere wichtige Aufgabe, "nämlich jungen Menschen Orientierung und Halt zu geben", so Ulrich. Durch die Vermittlung grundlegender musischer Fähigkeiten im Unterricht entstünden menschliche Beziehungen. Der Lehrer als Bezugsperson könne und solle über die reine Spiel- und Instrumentaltechnik hinaus Konzentrationsfähigkeit, soziale Kompetenzen sowie den schulischen und familiären Background bei seinem Schüler beurteilen.

Bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten für den diesjährigen Förderpreis des Homburger Rotary-Clubs sei sie auf die Idee gekommen, einen anderen Aspekt in den Fokus zu nehmen, betonte Ulrich: "Musik und Musikschule als Orientierung, das Arbeiten im Unterricht als Hilfe, als Stütze und Oase. Sich aufrichten und wachsen an und mit den musisch-technischen und sozialen Anforderungen". Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung durch den Rotary-Club Homburg-Saarpfalz von Preisträgerin Selina Mihalyi (Gitarre, Cello), ihrer Musiklehrerin Birgitta Lauer-Müller (Cello) sowie Musikschulleiterin Carola Ulrich (Klavier) mit einem von Selina Mihalyi selbst getexteten und komponierten Lied sowie zwei irischen Stücken.