Energie-Verein wählt Udo Recktenwald zum Vorsitzenden

Energie-Verein wählt Udo Recktenwald zum Vorsitzenden

St. Wendel. Mehr als 50 Bürger hatten sich zur ersten Mitgliederversammlung des Vereins "Zukunfts-Energie-Netzwerk St. Wendeler Land" im Unternehmerzentrum St. Wendel eingefunden. Zentrales Thema der Sitzung war die Wahl des Vorstandes. Zum Vorsitzenden wurde Landrat Udo Recktenwald gewählt. Mit dem Verein will sich der Landkreis St

St. Wendel. Mehr als 50 Bürger hatten sich zur ersten Mitgliederversammlung des Vereins "Zukunfts-Energie-Netzwerk St. Wendeler Land" im Unternehmerzentrum St. Wendel eingefunden. Zentrales Thema der Sitzung war die Wahl des Vorstandes. Zum Vorsitzenden wurde Landrat Udo Recktenwald gewählt.Mit dem Verein will sich der Landkreis St. Wendel im Saarland als Vorreiter in Sachen Klimaschutz etablieren. Er strebt deshalb in Kooperation mit den kreisangehörigen Gemeinden, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH und der Kulturlandschaftsinitiative St. Wendeler Land (KuLanI) das Ziel einer "Null-Emission durch ländlichen Energiemix" an. Strategisch sollen unter diesem Leitbild Wirtschaftsförderung, Klimaschutz sowie regionale Wertschöpfung und Identität zusammengefasst werden. red

Kontakt und Information bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land, Telefonnummer (0 68 51) ) 90 31 00 oder per E-Mail info@wfg-wnd.de.

Auf einen Blick

Der Vorstand: Vorsitzender Landrat Udo Recktenwald; stellvertretender Vorsitzender Bürgermeister Werner Laub, Werner Feldkamp; Schatzmeister Bürgermeister Hermann-Josef Schmidt; Schriftführer Uwe Luther; Öffentlichkeitsarbeit Thomas Backes; Beisitzer Christine Huwer, Thomas Steinmetz, Günter Schwarm, Holger Peter, Gerhard Bier, Klaus Naumann, Stefan Rammacher, Peter Moosmann, Eduard Schlaup; Geschäftsführer Hans-Josef Scholl. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung