1. Saarland

Endspurt um den Chefsessel im Kreis Saarlouis

Endspurt um den Chefsessel im Kreis Saarlouis

Kreis Saarlouis. Wahlsonntag im Landkreis Saarlouis: Christdemokrat Thomas Hartz, 53 Jahre alt und Bürgermeister von Ensdorf, und Sozialdemokrat Patrik Lauer, 48 Jahre alter Bürgermeister der Gemeinde Nalbach, wollen Nachfolger von Monika Bachmann werden

Kreis Saarlouis. Wahlsonntag im Landkreis Saarlouis: Christdemokrat Thomas Hartz, 53 Jahre alt und Bürgermeister von Ensdorf, und Sozialdemokrat Patrik Lauer, 48 Jahre alter Bürgermeister der Gemeinde Nalbach, wollen Nachfolger von Monika Bachmann werden. Weil die im August 2011 den Chefsessel im Saarlouiser Landratsamt verlassen hat, um in Saarbrücken Sozial-Ministerin zu werden, wird jetzt ein neuer Landrat gesucht. Rund 170 000 Menschen in den 13 Städten und Gemeinden des Landkreises sind am Sonntag, 22. Januar, wahlberechtigt.Nach Bachmanns Ausscheiden hatten sich CDU und SPD, die im Kreistag Saarlouis eine große Koalition bilden, schnell und jeweils einmütig für ihre Bewerber entschieden. Grüne, Linke, FDP und freie Wähler, die ebenfalls im Kreistag sitzen, verzichteten darauf, einen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Auch Wahlempfehlungen haben sie öffentlich nicht ausgesprochen.

Thomas Hartz ist Diplom-Verwaltungswirt, Jurist mit Studium an der Uni des Saarlandes sowie der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und seit 15 Jahren Bürgermeister in Ensdorf. Ehe er dieses Amt antrat, hatte er eine Ausbildung der Gemeinde Schwalbach absolviert. Nach dem Studium war Hartz Rechtsanwalt in Saarlouis. Der 53-Jährige ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Patrik Lauer hat sein Studium der Rechtswissenschaften mit Prädikatsexamen abgeschlossen. 1992 wurde er Richter am Landgericht Kaiserslautern. Von 1993 bis 2003 war er Richter am Verwaltungsgericht des Saarlandes in Saarlouis. Zum Bürgermeister von Nalbach wurde er 2003 gewählt, 2010 erreichte er bei seiner Wiederwahl eine Zweidrittelmehrheit. Der 48-Jährige ist Vater zweier Kinder.

Das Rennen zwischen den beiden Bewerbern gilt als völlig offen. Sie waren in einem kurzen Wahlkampf beide viel unterwegs. Heute Abend treffen sie um 19 Uhr im Vereinsheim in Fraulautern aufeinander. Dies ist neben den Veranstaltungen in Lebach und Dillingen der dritte Abend, den die Saarbrücker Zeitung organisiert. Es zeichneten sich bei vielen Aspekten der Kreispolitik Übereinstimmung zwischen den beiden Kandidaten ab.

Bei der Landratswahl 2004 hatte sich Monika Bachmann in der Stichwahl mit 54,2 zu 45,8 Prozent der Stimmen gegen Reinhold Jost, SPD, durchgesetzt. Einen Wert von damals möchten Hartz und Lauer überbieten: Die Wahlbeteiligung hatte nur bei 36,7 Prozent gelegen. pum

Foto: CDU

Foto: Seeber