1. Saarland

Ende der Schulzeit würdig gefeiert

Ende der Schulzeit würdig gefeiert

St. Ingbert. Ungewohnt war der Ort des Geschehens: Die ERS St. Ingbert Schmelzerwaldschule konnte den Abschlussjahrgang des Schuljahres 2010/2011 nicht, wie es Tradition ist, in der Wallerfeldhalle verabschieden, da diese derzeit umfassend saniert wird. Also wich man in die Rohrbachhalle aus

St. Ingbert. Ungewohnt war der Ort des Geschehens: Die ERS St. Ingbert Schmelzerwaldschule konnte den Abschlussjahrgang des Schuljahres 2010/2011 nicht, wie es Tradition ist, in der Wallerfeldhalle verabschieden, da diese derzeit umfassend saniert wird. Also wich man in die Rohrbachhalle aus. Wie gewohnt verlief die Verabschiedung von 94 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen in einer locker entspannten Atmosphäre mit zugleich festlichem Rahmen.Schulleiter Stefan Haus konnte in der bis auf den letzten Platz gefüllten und schön ausgeschmückten Halle die Schüler der Abschlussklassen, ihre Eltern und das gesamte Lehrerkollegium willkommen heißen. Susanne Schröder und Elke Schuhmacher hatten die nüchtern wirkende Mehrzweckhalle schön dekoriert und mit Blumen geschmückt. Schulband und Chor unter der Leitung von Thomas Müller bereicherten die bunte Feier mit musikalischen Beiträgen, die vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen wurden. Rückblicke auf die verflossene Schulzeit und schöne Reisen nach Spanien, Hamburg, Paris und London, eine liebevoll präsentierte Würdigung des Engagements der Lehrer und Tanzvorführungen verschiedener Gruppen umrahmten die Übergabe der Zeugnisse durch die Klassenlehrer.

Bei den künstlerischen Darbietungen waren vor allem der gelungene Tanzauftritt der von Gülhan Efkar trainierten türkischen Mädchengruppe und das souveräne Flötenspiel von Daria Fries hervorzuheben. Sie spielte im Duo mit Thomas Müller am Klavier "La Passeggiata di Puccettino" und intonierte in einem souverän gemeisterten Soloauftritt ein Flötenkonzert von Georg Philipp Telemann. Mit Eugen Wiesner und Daria Fries führten wie in den vorangegangenen Jahren wiederum zwei Schülermoderatoren locker leicht durch das lange, aber nie langweilige Programm des Abends.

Wie Schulleiter Stefan Haus betonte, hatte die überwiegende Anzahl der Absolventen ihre Schulzeit erfolgreich abschließen können. Von 51 Realschülern erhielten 23 die Übergangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe. Auch die Hauptschüler hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Von 43 Abschlussschülern erreichten 24 den qualifizierten Abschluss. Ein schwungvoll von der Schulband dargebotenes Lied beendete die gelungene Verabschiedungsfeier. red

Auf einen Blick

In jeder Abschlussklasse der ERS Schmelzerwaldschule wurden die durch besondere schulische Leistungen oder herausragendes soziales Engagement hervorgetretenen Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet. In der 10a (Klassenleitung Christoph Haus) Doris Gorodeckaja und Eugen Wiesner, in der 10b (Klassenleitung Ursula Wörner und Rosemarie Sier) Anna Feichtner und Daria Fries, in der 9c (Klassenleitung Andreas Weinheimer) Marco Burgio und Michelle Erwerle und schließlich in der 9d (Klassenleitung Heidrun Besserdich und Eva Damm) Isabelle Usner und Sorah Boujmal. red