| 20:31 Uhr

Chancengleichheit
„Elternforum Inklusion“ in Saarbrücken

Saarbrücken. Für Eltern von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf, die jetzt vor der Entscheidung zur Einschulung stehen, veranstaltet der Verein „Miteinander Leben Lernen“ (MLL) zum 4. Mal das „Elternforum Inklusion“.  Ziel der Veranstaltung ist es, alle Fragen rund um die Einschulung zu beantworten.

Vertreter des Bildungsministeriums, des Schulamtes, des Jugendamtes und des Landesamtes für Soziales stehen dort Rede und Antwort. In einer anschließenden Gesprächsrunde berichten Eltern und Lehrkräfte über ihre Erfahrungen mit einer „inklusiven Beschulung“. Die Veranstaltung ist am 28. November in der Arbeitskammer des Saarlandes, Fritz-Dobisch Str. 6-8. Das kündigt MLL an.


Zum Hintergrund der Veranstaltung schildert MLL ein Fallbeispiel: Die Kindergartenzeit für Tim geht dem Ende zu. Er ist sechs und seine Einschulung ist im kommenden Jahr.  Für Tims Eltern steht eine wichtige Entscheidung an. Ihr Sohn hat von Geburt an eine Körperbehinderung und sitzt im Rollstuhl. Sollen sie ihn in der Regelschule oder in der Förderschule anmelden?  „Die intellektuellen Voraussetzungen für eine Regelschule hat er“, sagt Mutter Laura und fügt hinzu: „Mit seinen Händen ist er etwas langsamer in der Bewegung, aber im Rolli ist er schneller als alle anderen unterwegs“. Um die optimalen Bedingungen für die Entwicklung ihres Kindes zu finden, wollen sich Tims Eltern an einer Regelschule und an einer Körperbehindertenschule informieren.  „Am liebsten würden wir Tim in einer Regelschule anmelden“, sagt Laura: „Wir werden aber noch genau prüfen, ob dort alle Voraussetzungen für seine uneingeschränkte Teilhabe am Unterricht geboten werden, wie zum Beispiel ein WC für Rollstuhlfahrer und ein Aufzug.“

Weiter erläutert MLL, dass im Saarland kurz nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention die Weichen für eine inklusive Beschulung gestellt wurden. In der Konvention haben sich alle Länder verpflichtet, „alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen, die zielgerichtet und wirksam sind, um ein inklusives Bildungssystem zügig aufzubauen“.  Seither regelt im Saarland die Inklusionsverordnung das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung. 



Anmeldung, Tel. (0681) 687970.