1. Saarland

Elf Neunkircher Paare starten in Erbach

Elf Neunkircher Paare starten in Erbach

Ein Großaufgebot von elf Paaren aus dem Kreis Neunkirchen startet an diesem Wochenende bei den Saarländischen Jugend-Tanztagen, die zum zehnten Mal im Sportzentrum Erbach stattfinden. Vom Tanzsportclub Residenz Ottweiler sind mit dabei: Leon Keßler und Luna Weiskircher (Kinder D Latein/Junioren I D Latein), Léon und Lara Persau (Junioren I D Latein/Junioren II D Latein), Manuel Galba und Shania Galboua (Junioren II C Latein/Jugend C Latein), Alexander Gefenitor und Katharina Baichenko (Junioren I C Latein), Rudolf Gefenitor und Ronja Klein (Junioren II B Latein), Ian Böck und Laura Kondraschow (Junioren II B Latein/Jugend B Latein), Joshua Nils Böck und Svenja Lawall (Jugend B Latein), Alexander Steinbach und Anna-Lena Fay (Jugend B Latein) sowie Jens Schug und Aline Triesch (Jugend A Latein).



Viele der Ottweiler Nachwuchspaare treten auch noch in den Standardturnieren an. Auch Dance-Point Neunkirchen ist mit zwei Paaren vertreten: Philip Neu und Nina Meiser (Junioren II D Latein) sowie Sebastian Kleser und Chantal Winter (Hauptgruppe D Latein).

Vom Kinder-Anfängerpaar bis zur deutschen Spitze ist in Erbach alles vertreten. Insgesamt sind an beiden Tagen rund 250 Paare aus dem gesamten süddeutschen Raum am Start. Beginn ist jeweils um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Besucher dürfen sich dabei auf deutlich größere Startfelder freuen. Seit diesem Jahr hat der Deutsche Tanzsportverband für alle Altersgruppen eine durchgängige Doppel-Startmöglichkeit eingeführt. Das bedeutet, dass sich alle Paare zusätzlich zu ihrer Altersgruppe auch schon mit den nächstälteren Paaren messen dürfen. Und davon machen fast alle regen Gebrauch, hieß es seitens des Saarländischen Landesverbandes für Tanzsport (LST).

tanzsport-homburg.de