1. Saarland

Eiszeit-Spaß und Hitchcock-Grusel in der Kinowerkstatt

Eiszeit-Spaß und Hitchcock-Grusel in der Kinowerkstatt

St. Ingbert/Homburg. Wie jedes Jahr zeigt die Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse 49, im August zum Geburtstag von Alfred Hitchcock - er wäre am 13. August 110 Jahre alt geworden - eines seiner Meisterwerke: So läuft an diesem Freitag um 19 Uhr "Der unsichtbare Dritte" (North by Northwest, 1959) mit Cary Grant, Eva Marie Saint, James Mason. Wiederholung ist am Sonntag, 16

St. Ingbert/Homburg. Wie jedes Jahr zeigt die Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse 49, im August zum Geburtstag von Alfred Hitchcock - er wäre am 13. August 110 Jahre alt geworden - eines seiner Meisterwerke: So läuft an diesem Freitag um 19 Uhr "Der unsichtbare Dritte" (North by Northwest, 1959) mit Cary Grant, Eva Marie Saint, James Mason. Wiederholung ist am Sonntag, 16. August, 20 Uhr. Mit diesem Thriller führt Hitchcock sein Publikum mehrfach hinters Licht; der Film überzeugt durch eine Handlung, die voller Geheimnisse ist, und unglaublich gedrehte Szenen. Hitchcock selbst bezeichnete den Film als einen Höhepunkt seines in Amerika gedrehten Werks. Weiter läuft in der Kinowerkstatt am Samstag, 15. August, um 21 Uhr, sowie am Montag, 17. August, um 20 Uhr "Kommissar Bellamy", ein wunderbarer Sommerfilm von Claude Chabrol, der auch als der "französische Hitchcock" bezeichnet wird. Im Kinder- und Familienkino der Kinowerkstatt St. Ingbert läuft an diesem Sonntag, 16. August, um 16 Uhr der erste Teil von "Ice Age" - ein herrlicher Spaß in 3-D-Animation aus der Eiszeit: Die Welt vor 20 000 Jahren. Riesige, majestätische Tiere bevölkern den Erdball - sieht man einmal von einem Quartett gar nicht so edler Vierbeiner ab. Und das sind Manni, das verbiesterte wollige Mammut, Sid, das stinkfaule, ungehobelte Faultier, Diego, der ebenso heimtückische wie verschlagene Säbelzahntiger, und schließlich der Urzeitbewohner Scrat, eine reichlich missratene Mischung aus Eichhörnchen und Ratte. red