1. Saarland

Eis und Schnee lähmen den Verkehr

Eis und Schnee lähmen den Verkehr

Saarbrücken. Der Winter ist zurück, und zwar mit voller Wucht. Die Folge: Staus auf den zunächst schneeglatten Autobahnen, auf Nebenstraßen und sogar mitten in der Landeshauptstadt. Und Unfälle. Allein drei gab es seit Montagabend in der Inspektion St. Johann, wie ein Sprecher gestern Nachmittag mitteilte. Verletzte habe es zum Glück nicht gegeben

Saarbrücken. Der Winter ist zurück, und zwar mit voller Wucht. Die Folge: Staus auf den zunächst schneeglatten Autobahnen, auf Nebenstraßen und sogar mitten in der Landeshauptstadt. Und Unfälle. Allein drei gab es seit Montagabend in der Inspektion St. Johann, wie ein Sprecher gestern Nachmittag mitteilte. Verletzte habe es zum Glück nicht gegeben. Auf der anderen Saarseite, in Alt-Saarbrücken, registrierte die Stadt zwei glättebedingte Autounfälle. Außerdem sei ein älterer Mann wegen der Glätte gestürzt und vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht worden.Die Polizei erinnerte an die Pflicht, dass die Reifen dem Wetter angepasst sein müssen. Wer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte mit Sommerreifen unterwegs ist, muss mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Vom Ärger mit der Versicherung nach einem Unfall ganz zu schweigen

Die Rückkehr von Kälte und Glätte machte allen zu schaffen, die gestern unterwegs waren. Bus-Nutzer mussten sich über Stunden mit Verzögerungen herumschlagen.

Sarah Schmitt, die Sprecherin der Saarbahn GmbH, hielt die Kundschaft, wie beim Wintereinbruch am 7. Dezember, per Internet-Homepage, Facebook und Twitter auf dem Laufenden, wo es hakt.

Kurz vor 8 Uhr waren die ersten hoch gelegenen Stadtteile und Orte vom Busverkehr abgeschnitten: Nachtweide, Bischmisheim, Bübingen, Quierschied, Sonnenberg, Altenkessel. Kurz nach 9 Uhr waren dann auch die Haltestellen Elversberg-Friedhof, Spiesen-Beckerwald, Scheidterberg und Hühnerfeld nicht mehr für Busse erreichbar. Um 10.40 Uhr betraf das nur noch eine Haltestelle: Bornshübel in Bischmisheim. Im Saarbahnverkehr habe es keine Störungen gegeben, teilte Schmitt mit.

Vorbei ist das Comeback der Glätte noch nicht. Mit weiteren Schneefällen in den nächsten Tagen sei zu rechnen, sagen die Wetterdienste. bub/ole