Einheitsfeier: Viele Leute helfen, damit alles gut klappt

Einheitsfeier: Viele Leute helfen, damit alles gut klappt

Saarbrücken. Damit die Besucher die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit genießen können, arbeiten diverse Helfer im Hintergrund. So zum Beispiel auch Feuerwehrleute und Rettungsdienst-Mitarbeiter. Über 400 Kräfte der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr werden neben der Polizei am 2. und 3. Oktober für die Sicherheit der Bürger sorgen

Saarbrücken. Damit die Besucher die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit genießen können, arbeiten diverse Helfer im Hintergrund. So zum Beispiel auch Feuerwehrleute und Rettungsdienst-Mitarbeiter. Über 400 Kräfte der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr werden neben der Polizei am 2. und 3. Oktober für die Sicherheit der Bürger sorgen. Alleine die Feuerwehr Saarbrücken übernimmt dabei mit über 200 Kräften vielfältige Sicherheitsaufgaben. So werden unter anderem für die offiziellen Veranstaltungen in der Ludwigskirche und in der Congresshalle, zu denen auch Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet werden, spezielle Brandsicherheitswachen errichtet. Auch an den einzelnen Showbühnen am Tbilisser Platz, in der Reichsstraße und am Schlossplatz stehen an beiden Veranstaltungstagen Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte für die schnelle Hilfe bereit. In einer eigens eingerichteten "Feuerwache" an der Festmeile direkt beim Finanzministerium am Stadtgraben laufen alle Fäden zusammen. Damit sich die Stadt stets blitzblank zeigt, sind während der Feierlichkeiten im Innenstadtbereich zudem insgesamt 76 Mitarbeiter des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebes (ZKE) rund um die Uhr im Einsatz. An den beiden Tagen halten jeweils bis zu 40 Mitarbeiter in drei Schichten die City sauber. Weiterer Bericht > Seite 3

Mehr von Saarbrücker Zeitung