1. Saarland

Einheits-Gäste kommen bald mal wieder nach Saarbrücken

Einheits-Gäste kommen bald mal wieder nach Saarbrücken

Saarbrücken. Viele Lob gab es beim Bürgerempfang anlässlich des Tages der deutschen Einheit im Saarbrücker Rathaus. Dorthin hatte Oberbürgermeisterin Charlotte Britz Bürgerdelegationen aus den 16 Bundesländern, rund 300 Personen, eingeladen. "Wir sind eine kleine Großstadt, in der vieles in Bewegung ist", erklärte Britz

Saarbrücken. Viele Lob gab es beim Bürgerempfang anlässlich des Tages der deutschen Einheit im Saarbrücker Rathaus. Dorthin hatte Oberbürgermeisterin Charlotte Britz Bürgerdelegationen aus den 16 Bundesländern, rund 300 Personen, eingeladen. "Wir sind eine kleine Großstadt, in der vieles in Bewegung ist", erklärte Britz. Stark als Forschungs- und Wirtschaftsstandort, vielfältig in Kultur und Architektur und nah zu Frankreich - eine "wunderschöne" Stadt. Dem pflichtete Katrin Benedix aus Sachsen bei. Die Suchtberaterin in der Justizvollzugsanstalt Leipzig erklärte: "Ich mag Städte am Fluss. Es ist gut, dass sich in Saarbrücken städtebaulich so viel tut." Auf dem Programm der Bürgerdelegationen hatte unter anderem auch der Besuch der Völklinger Hütte gestanden. Von dem Weltkulturerbe zeigten sich die Berliner Bärbel und Udo Keil beeindruckt. "Wir dachten, es gebe nichts, was es nicht in Berlin auch gibt - aber eine Hütte haben wir nicht." Auch das Saarbrücker Rathaus gefiel den Besuchern. "Es ist imposant und beeindruckend", staunte Heinrich Baas, Hauptlöschmeister und Chef der Kinderfeuerwehr im Landkreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen. Er hätte in den zwei Tagen in Saarbrücken gerne mehr von der Stadt gesehen, aber: "Wir sind von einem Empfang zum anderen geführt worden." Deshalb wolle er bald wiederkommen, um mehr zu sehen. Ähnlich erging es Gabriele Errerd aus Baden-Wüttemberg, die sich für eine Schule in Ecuador engagiert. "Das Programm für die Bürgerdelegationen war toll organisiert, aber es blieb wenig Zeit, um sich Saarbrücken anzu-gucken." Zwar habe es ihr in der Völklinger Hütte und beim Festgottesdienst in der Ludwigskirche gut gefallen, aber am meisten Spaß hatte sie beim Drachenbootrennen, denn "schließlich hat das Team aus Baden-Wüttemberg gewonnen". tha