1. Saarland

Eine Million Euro für Dudweiler

Eine Million Euro für Dudweiler

Dudweiler. 874 000 Euro will der Gebäudemanagementbetrieb Saarbrücken (GMS) in die Gebäude und Anlagen des Stadtbezirks investieren. Das hat Eckhard Straßburger vom GMS in der vergangenen Sitzung des Bezirksrats Dudweiler mitgeteilt. Dort stellte er sich den Fragen der Fraktionen. Größter Kostenpunkt ist das "Sammelbudget" für kleine Baumaßnahmen mit 200 000 Euro

Dudweiler. 874 000 Euro will der Gebäudemanagementbetrieb Saarbrücken (GMS) in die Gebäude und Anlagen des Stadtbezirks investieren. Das hat Eckhard Straßburger vom GMS in der vergangenen Sitzung des Bezirksrats Dudweiler mitgeteilt. Dort stellte er sich den Fragen der Fraktionen. Größter Kostenpunkt ist das "Sammelbudget" für kleine Baumaßnahmen mit 200 000 Euro. 120 000 Euro sollen zur Inbetriebnahme, Wintersicherung und Erneuerung der Treppenstufen ins Freibad Dudweiler fließen, weitere 35 000 Euro werden in die Filteranlage investiert.Jeweils 100 000 Euro investiert der GMS in die Turnhalle Scheidt (Instandsetzung Wandverkleidung, elektrische Fensterantriebe, Erneuerung Warmwasser-Bereitung, Duschen und Splitterschutzfolie) und in die Sporthalle Dudweiler "Auf den Kitten". Dort werden die Fenster erneuert. Für 50 000 Euro erneuert die Stadt die Decke des Umkleidegebäudes der Sporthalle Herrensohrer Weg. Am Nebengebäude des Rathauses Dudweiler werden für den Abbruch und zur Herrichtung der Parkplätze 80 000 Euro fällig, zusätzlich 30 000 Euro fließen in die Erneuerung des Heizkessels am Hauptgebäude. Der Beigeordnete des Stadtbezirks, Jörg Sämann (SPD), fragte nach dem Abrissdatum. Straßburger: "Abgerissen und hergerichtet wird nach dem Umzug der Bauabteilung ins Rathaus. Das hängt ab von der Fertigstellung des Sozialgebäudes im Bauhof, was bis Ende März anvisiert ist. Wir hoffen, dass wir den Termin halten können."

Zusätzliche 70 000 Euro werden benötigt, um die Fenster und Türen sowie den Brandschutz in der Kindertagesstätte (Kita) Herrensohr zu erneuern. Für 13 000 Euro wird die Heizung der Kita Rehbachstraße modernisiert. Der Turm der Dudweiler Grundschule wird mit 50 000 Euro saniert. Daniela Wickmann-Eisinger (SPD) wollte wissen, was dort genau geschieht. "Hauptsächlich Sandsteinsanierung, und die ehemaligen Bleiglasfenster werden unter den Vorgaben des Denkmalschutzes hergerichtet", erklärte Straßburger.

Ebenso ließ sich Wickmann-Eisinger erklären, warum das Dach des Gebäudes der Arbeiterwohlfahrt "über Monate nicht gedeckt" worden sei. Die Arbeiten hätten sich hingezogen, da die Dachdecker bei Raureif nicht aufs Dach dürften, sagte Straßburger: "Normalerweise kommen Winterschutzplanen drauf, dann ist das Holz geschützt." Er nannte weitere Investitionen: Für 7000 Euro werde das Dach des Musikpavillons im Stadtpark repariert. Auf das Entfernen von Graffiti im Stadtbezirk entfallen zusätzlich 14 000 Euro.

Gerd Kiefer (FDP) interessierte, ob sich einige Maßnahmen auf die Mietpreise auswirken würden, doch Straßburger verneinte das. Rainer Dorscheid (CDU) wollte wissen, ob der Boden der Feuerwehr Dudweiler, der Hohlräume aufwies, repariert werde. "Wir haben Gutachter eingeschaltet, weil wir herauszufinden hoffen, woher die Schäden kommen - ob sie beispielsweise durch eine Herabsenkung des Grundwassers entstanden sind oder durch eine mangelhafte Auffüllung in den 60er Jahren. Dann müssten wir die Kosten komplett allein übernehmen", sagte Straßburger. Gabriele Ungers (Die Linke) bat um weitere Erläuterungen zum "Sammelbudget" für Baumaßnahmen. Straßburger erklärte, dass darunter beispielsweise neue Böden für öffentliche Gebäude fielen, auch die Arbeiten bei der Feuerwehr.